Bayern sind der Favorit

Bayern sind der Favorit

St. Wendel. Die große Mehrheit der Befragten ist sich sicher: Die beste Mannschaft, den stärksten Kader hat Bayern München. Der aktuelle Tabellenführer und Rekordmeister wird somit im Mai zum 23. Mal den Titelgewinn feiern dürfen - so zumindest die überwiegende Meinung

St. Wendel. Die große Mehrheit der Befragten ist sich sicher: Die beste Mannschaft, den stärksten Kader hat Bayern München. Der aktuelle Tabellenführer und Rekordmeister wird somit im Mai zum 23. Mal den Titelgewinn feiern dürfen - so zumindest die überwiegende Meinung."Borussia Dortmund kann mit den Bayern nicht mithalten, vielleicht schaffen sie den Titel im nächsten Jahr", meint Werner Buschauer. Der 69-Jährige ist eingefleischter Sportfan und verfolgt an jedem Wochenende die Spiele der Bundesliga in der Liveübertragung. Er zeigt sich bestens informiert über die Zu- und Abgänge der Vereine, daher erklärt er, angesprochen auf den Saisonverlauf: "Es kommt darauf an, wie die neuen Spieler einschlagen werden." Den Klassenerhalt nicht schaffen werden laut Buschauer Augsburg, Freiburg und Kaiserslautern. Bei den Pfälzern diagnostiziert er ein Stürmerproblem, das für den Abstieg verantwortlich sein werde.

Als Mitglied des St. Wendeler FC-Bayern-München-Fanklubs freut sich Manfred Andres (64) auf die Rückrunde: "Wir fahren oft nach München, um die Spiele unserer Lieblingsmannschaft zu besuchen. Momentan hat Bayern einfach die beste Mannschaft, sie holen den Titel", sagt der St. Wendeler überzeugt. Fest vorgenommen hat sich Andres die Fahrt nach Stuttgart, wo der VfB am 8. Februar Bayern München zum Viertelfinale des DFB-Pokals erwartet. Auch das Gastspiel des 1. FC Kaiserslautern in München will Andres besuchen, hofft jedoch, dass der pfälzische Traditionsverein die Klasse hält. Den Karlsruher SC sieht er als sicheren Absteiger aus der zweiten Liga: "Die haben sich letzte Saison nur knapp gerettet, jetzt sind sie reif."

Als FCK-Fan betrachtet Walter Born die momentane Lage seines Vereins mit gemischten Gefühlen. Der 69-Jährige wagt einen Blick in die Zukunft: "Kaiserslautern wird in der Relegation gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth spielen und gewinnen."

Aus lokaler Verbundenheit hofft auch Thomas Rein (46) aus Furschweiler auf ein glückliches Ende für die Pfälzer.

Diesen Prognosen widerspricht Michael Scherer (33) aus St. Wendel: "Kaiserslautern wird mit Sicherheit absteigen, genauso wie Augsburg. Das Relegationsspiel wird zwischen Freiburg und Fürth bestritten. Hier werden die Breisgauer als Sieger hervorgehen." Da die Titelverteidigung laut Scherer immer ein schweres Unterfangen sei, werde der BVB in dieser Saison nicht den achten Titel einfahren können.

"Gladbach wird Meister", zeigt sich Patrick Nagel aus St. Wendel überzeugt. Dabei öffnet der 21-Jährige den Reißverschluss seiner Jacke und deutet stolz auf das Wappen der Mönchengladbacher Borussia auf seinem Pullover.

Die Mehrheitsmeinung zur Titelvergabe teilt auch Christiane Wahl (43) aus Theley nicht. Sie gibt zwar zu, den Saisonverlauf nicht zu verfolgen, fordert jedoch: "Es ist egal, wer Meister wird, Hauptsache nicht die Bayern!"

Foto: Kowol

Foto: Kowol

Mehr von Saarbrücker Zeitung