Staus und Umleitungen Baustellen im Saarland – auf diesen Autobahnen wird 2024 gebaut

Update | Neunkirchen · Zahlreiche Arbeiten stehen in diesem Jahr auf Autobahnen im Saarland an. Darunter auch einige Großprojekte, die zusammen an die 55 Millionen Euro kosten sollen. Was im Detail geplant ist.

 Millionen-Investitionen sind 2024 bei Autobahnen im Saarland geplant. (Symbolbild)

Millionen-Investitionen sind 2024 bei Autobahnen im Saarland geplant. (Symbolbild)

Foto: dpa/Jan Woitas

So paradox das klingen mag: Aber damit der Verkehr auf den Autobahnen im Saarland reibungslos fließt, müssen sich Autofahrer zunächst einmal auf Baustellen und Umleitungen einstellen. Und dadurch auf Staus und längere Zeiten, währendessen sie unterwegs sind. Denn die Autobahn-Gesellschaft hat einige Bauprojekte in diesem Jahr am Start.

So viele Projekte stehen 2024 auf Autobahnen in der Region an

Das gaben die Zuständigen für die Region West am Donnerstag, 22. Februar, bekannt. Demnach sollen 125 Projekte umgesetzt werden. Allerdings nicht allein im Saarland. Denn der Zuständigkeitsbereich der Autobahn-Gesellschaft West umfasst zudem Rheinland-Pfalz sowie Südhessen mit dem Rhein-Main-Gebiet. In diesem gesamten Raum sind 2024 demzufolge Arbeiten im Gesamtvolumen von 395 Millionen Euro geplant. Davon entfallen 55 Millionen auf die sechs Autobahnen im Saarland.

A6 Grumbachtalbrücke: Neubau macht Fortschritte (Fotostrecke)​
13 Bilder

Der Neubau der Grumbachtalbrücke macht Fortschritte

13 Bilder
Foto: BeckerBredel

Überwiegend sollen mit dem Geld Bauwerke saniert werden, wird Matthias Hannappel in einer Mitteilung zitiert. Er ist bei der Autobahn West für Bau und Erhaltung verantwortlich. Dies betreffe in erste Linie hochbelastete Streckenabschnitte“. Auch Fahrbahnen sollen auf Vordermann gebracht werden. Besonderer Fokus liege dabei, Brücken in Schuss zu bringen. Dies umfasse in etwa die Hälfte der Arbeiten.

Das sind die Hauptprojekte im Saarland

Im Saarland werden unter anderem diese herausragenden Projekte genannt:

  • A8: Erneuerung und Ersatzneubau der Brücken zwischen Neunkirchen-Oberstadt und Autobahnkreuz Neunkirchen
  • A6: Neubau der Grumbachtalbrücke
  • A623: Erneuerung zwischen Saarbrücken-Ludwigsberg und Dudweiler

Neben diesen Großbau-Plänen sind etliche weitere Arbeiten vorgesehen. Diese Arbeiten laufen bereits:

  • A8: Instandsetzung der Hornbachbrücke
  • A62: Sanierung der Fahrbahn zwischen Glan-Münchweiler und Kusel

Zu diesen Maßnahmen kommen im Laufe des Jahres folgende hinzu:

  • A620: Instandsetzung Rosseltalbrücke und Neubau von Lärmschutzwänden
  • A620: Instandsetzung der Stützwand Am Staden und Lärmschutz
  • A8: Anschlussstelle Schwarzenholz, Verstärkung der Brücke über L140
  • A62: Um- und Ausbau der Rastanlage Potzberg
  • A8: Heinitz,Neubau eines Regenrückhaltebeckens
  • A62: Entwässerung zwischen Türkismühle und Birkenfeld
  • A623: Sanierung zwischen Saarbrücken-Ludwigsberg und Dudweiler
  • A8: Sanierung zwischen Neunkirchen-Spiesen und Autobahndreieck Friedrichsthal
  • A8: Sanierung zwischen Dreieck Saarlouis und Saarlouis-Steinrausch
  • A1: Sanierung zwischen Illingen und Autobahnkreuz Saarbrücken
  • A1: Sanierung zwischen Hermeskeil und Nonnweiler
  • A6: Sanierung der Anschlussstellen Landstuhl-Ost und Bruchmühlbach-Miesau
  • A62: Sanierung zwischen Thaleischweiler-Fröschen und Höheischweiler
  • A1: Erneuerung der Fahrzeugrückhaltesysteme zwischen Eppelborn und Illingen

Großprojekte, die bereits laufen

Ungachtet dessen werden weitere Arbeiten fortgeführt. Dazu zählt die Grumbachtalbrücke an der A6. Zwischen Saarbrücken-Fechingen und St. Ingbert-West soll bis 2026 das neue Bauwerk stehen. Auf 380 Metern müssen sich bis dahin Verkehrsteilnehmer weiterhin auf Einschränkungen einstellen. Die Gesamtkosten hier belaufen sich auf knapp 77 Millionen Euro – so der Plan. Seit 2019 sind hier Arbeiter bereits beschäftigt.

Gleichzeitig gehen die Arbeiten auf der A8 bei Neunkirchen weiter. Hier geht es um eine Gesamtlänge von 6,3 Kilometern. Bis 2031 werden gleich neun Brücken gebaut, Schallschutzwände errichtet und Entwässerungen saniert. Kosten: mehr als 136 Millionen Euro. Hier gingen die Arbeiten zwischen Neunkirchen-Oberstadt und Autobahnkreuz Neunkirchen 2022 los.

Was die Autobahn-Gesellschaft mit den Projekten bezweckt

Oliver Luksic (FDP), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium in Berlin, hebt Schwerpunkte des Bauprogramms im Saarland und in der angrenzenden Westpfalz hervor. Damit soll insbesondere „die Sicherheit und und Funktionsfähigkeit des Streckennetzes“ vorangebracht werden.

Nach eigenen Angaben der Autobahn-Gesellschaft umfasst das Streckennetz in der Region West an die 1600 Kilometer.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort