Bauernmarkt in der Burg Bucherbach

Bauernmarkt in der Burg Bucherbach

Köllerbach. Der Bauernmarkt in der Burg Bucherbach hat Tradition. An diesem Sonntag werden erneut mehr als 20 Händler erwartet, die in der altehrwürdigen Burgruine ihre Stände aufbauen und ihre Produkte anbieten

Köllerbach. Der Bauernmarkt in der Burg Bucherbach hat Tradition. An diesem Sonntag werden erneut mehr als 20 Händler erwartet, die in der altehrwürdigen Burgruine ihre Stände aufbauen und ihre Produkte anbieten. Dazu gehören unter anderem Wild- und Ziegenerzeugnisse, Brote, Kräuterbonbons und geräucherter Fisch, aber auch edle Öle, Weine und Liköre, teilt der Verkehrsverein Püttlingen als Ausrichter der traditionellen Veranstaltung mit.

Und: "Auch an den Bewirtungsständen werden sich die Besucher aus Püttlingen und dem Umland wohl wieder gerne und zahlreich einfinden, heißt es doch hier: Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt."

Parallel zum Bauernmarkt hat der Verkehrsverein mit der Kaufmannschaft einen verkaufsoffenen Sonntag organisiert. Er findet in der Zeit von 13 bis 18 Uhr in den Köllerbacher Geschäften statt und lockt mit satten Rabatten auf die aktuelle Ware. Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher als Vertreter der Stadtverwaltung, die die Veranstaltung unterstützt, bringt in seinem Grußwort zum Ausdruck, worum es geht, wenn er darin unter anderem schreibt: "Honorieren Sie mit Ihrem Besuch das Engagement der Köllerbacher Geschäftswelt, und tragen Sie so zur Stärkung des Einzelhandels in unserer Stadt bei."

Passend zum Tag hat das Köllerbacher "Atelier Pigmente" sich ein Programm mit Schmuckvorstellung, praktischer Naturkunde (unter anderem mit kostenloser Handmassage) und Kinderanimation ausgedacht, bei dem der Nachwuchs Leinwandbilder und Glasperlenketten herstellen wird, während die Erwachsenen die Atmosphäre im Atelier auf sich wirken lassen können.

Zum verkaufsoffenen Sonntag stehen in Köllerbach zudem zahlreiche Parkplätze in zentraler Lage des Ortes kostenlos zur Verfügung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung