Bauarbeiten: Verkehrsknotenpunkt L 134 und L 133 erhält neue Ampel

Bauarbeiten: Verkehrsknotenpunkt L 134 und L 133 erhält neue Ampel

Der Einmündungsbereich von L 134 und L 133 bei Bliesen und Winterbach wird ab heute ausgebaut, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich kommen kann.

Bliesen. Der Einmündungsbereich von L 134 und L 133 bei Bliesen und Winterbach wird ab heute ausgebaut, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich kommen kann. Wie der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mitteilt, wird zunächst ein etwa 400 Meter langer Abschnitt auf der L 134 (St. Wendeler Straße) zwischen der Zufahrt Am Hottenwald und dem Abzweig der L 133 instand gesetzt. Dabei wird eine Fahrspur gesperrt, der Verkehr wird wechselseitig per Ampelschaltung vorbeigeleitet. Während der Bauarbeiten ist die Zufahrt am Hottenwald gesperrt, der Verkehr wird über das Obere Sonnenland zur Siedlung Wallesweilerhof und umgekehrt umgeleitet. Anschließend wird dann der Verkehrsknotenpunkt selbst ausgebaut. Der Verkehr wird weiter einspurig mit Ampelschaltung vorbeigeleitet. Die Einmündung Im Schlangenthal zu einem Reiterhof und zur Kläranlage ist währenddessen gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Donaustraße und Waldstraße in Bliesen. Der Verkehrsknotenpunkt L 134/L 133, der auch Unfallschwerpunkt ist, erhält eine neue verkehrsabhängige Ampelanlage sowie neue Fahrbahnteiler, die zugleich als Überquerungshilfen für Fußgänger und Radfahrer dienen sollen. Der Gehweg zur Bushaltestelle wird ebenfalls erneuert, die Bushaltestelle instand gesetzt. Di Bauarbeiten kosten insgesamt 270 000 Euro und dauern voraussichtlich bis 8. Mai. red