1. Saarland

Baskets 98 wahren ihre Titelchance

Baskets 98 wahren ihre Titelchance

Ludweiler. Fast konnte man hören, wie den Baskets 98 Völklingen nach dem Schlusspfiff in der Warndthalle Ludweiler die Steine von den Herzen geplumpst sind. Mit 77:75 (36:38) gewannen sie das Spitzenspiel der 2. Basketball Regionalliga Südwest/Nord gegen Tabellenführer Eintracht Frankfurt und wahrten somit ihre Minimalchance auf die Meisterschaft

Ludweiler. Fast konnte man hören, wie den Baskets 98 Völklingen nach dem Schlusspfiff in der Warndthalle Ludweiler die Steine von den Herzen geplumpst sind. Mit 77:75 (36:38) gewannen sie das Spitzenspiel der 2. Basketball Regionalliga Südwest/Nord gegen Tabellenführer Eintracht Frankfurt und wahrten somit ihre Minimalchance auf die Meisterschaft.

Dabei machten sie sich gegen Ende das Leben selbst noch einmal schwer. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, in der die Gäste ständig knapp in Führung lagen, setzte sich Frankfurt im dritten Viertel auf fünf bis sieben Zähler Differenz ab. Christian Bruns und Jimmy Lauter sorgten dann aber mit gelungenen Aktionen dafür, dass die Baskets nur mit drei Zählern Rückstand in den Schlussabschnitt gingen (56:59).

Dort legten die Völklinger noch eine Schippe drauf und gingen erstmals in Führung: Verbissen kämpften sie um jeden Ball, vorne trafen Ralph Idler und Pascal Zimmer nach Offensiv-Rebounds - und plötzlich führten die Gastgeber vor 150 Zuschauern mit 68:62. Bis zweieinhalb Minuten vor Schluss (75:66) sah alles nach einem deutlichen Sieg aus, doch die Baskets zeigten noch einmal Nerven. "Wir haben zwei Mal den Ball verloren, Frankfurt traf. Und wir wirkten dann wie paralysiert", erinnert sich Center Zimmer (Foto: rup). "Da wurden wohl Erinnerungen an die Spiele wach, die wir zuletzt knapp verloren haben."

Doch dieses Mal ging alles gut. Jimmy Lauter behielt an der Freiwurflinie die Nerven, die Frankfurter vergaben dagegen in der entscheidenden Phase fünf von sechs Freiwürfen. "Ich habe nicht ganz verstanden, warum wir es in den letzten drei Minuten noch einmal so spannend gemacht haben, das war völlig unnötig", fasste Baskets-Tainer Jörg Arand zusammen. "Insgesamt bin ich aber zufrieden, wir haben gut verteidigt." Das Rückspiel in Frankfurt steigt in zwei Wochen. Sollten die Eintracht und der Tabellen-Zweite Hanau vorher noch mal stolpern, fällt dann die Entscheidung um den Titel. spr