1. Saarland

Basketball: "Vom Kopf sind wir einfach noch nicht so weit"

Basketball: "Vom Kopf sind wir einfach noch nicht so weit"

Saarlouis. Ein paar Chancen hatten sich die Nachwuchs-Royals zwar schon ausgerechnet, aber als es am Schluss in der weiblichen Basketball-Bundesliga der U17 dann doch nur zu einem 59:71 gegen die Rhein-Main Baskets reichte, räumte Trainerin Anne Baldauf ein: "Das ist kein Team, das wir unbedingt schlagen müssen

Saarlouis. Ein paar Chancen hatten sich die Nachwuchs-Royals zwar schon ausgerechnet, aber als es am Schluss in der weiblichen Basketball-Bundesliga der U17 dann doch nur zu einem 59:71 gegen die Rhein-Main Baskets reichte, räumte Trainerin Anne Baldauf ein: "Das ist kein Team, das wir unbedingt schlagen müssen." Zusammen mit Philipp Seifert vertrat sie am Sonntag Trainer Mariusz Dziurdzia, der mit der ersten Mannschaft unterwegs war. Die U17 des TV Saarlouis war zwar komplett angetreten, aber "vom Kopf sind wir einfach noch nicht so weit, da fehlt den Spielerinnen die nötige Erfahrung", erklärte Baldauf. Für die meisten Basketballerinnen ist es die erste Saison in dieser Liga. "Und dafür sind wir recht zufrieden", meint Baldauf.Der TVS, Meister der Vorsaison, konnte bisher drei Spiele gewinnen und verlor sechs Mal. Gegen die Rhein-Main Baskets zeigten die Saarlouiserinnen vor allem in Halbzeit eins, dass sie auch schon mit den erfahreneren Teams mithalten können. Der Zwischenstand nach 20 Minuten: 30:38. Doch in der zweiten Spielhälfte kamen zu viele kleine Fehler hinzu. Das nächste Spiel bestreiten die Royals am Sonntag beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer TSV Hagen. müs