Bardenbachs Mädchen grüßen von der Spitze

Bardenbach. "Diese Woche macht es riesig Spaß, auf die Tabelle zu blicken", gesteht Trainer Stefan Ruschel von den Mädchen des Regionalligisten SV Bardenbach. Seine Truppe hat zum Saisonauftakt die beiden ersten Spiele gewonnen und steht mit sechs Punkten an der Tabellenspitze

Bardenbach. "Diese Woche macht es riesig Spaß, auf die Tabelle zu blicken", gesteht Trainer Stefan Ruschel von den Mädchen des Regionalligisten SV Bardenbach. Seine Truppe hat zum Saisonauftakt die beiden ersten Spiele gewonnen und steht mit sechs Punkten an der Tabellenspitze. Einem 3:1-Sieg in der Vorwoche beim SC Siegelbach ließen die Mädels an der Prims nunmehr einen 8:0-Erfolg über Aufsteiger SV Nussbaum folgen. Bereits nach drei Minuten erzielte Fabienne Hissler das erste Tor. In der Folge wurden gute Gelegenheiten fast im Minutentakt herausgespielt, jedoch häufig von der guten Gästetorhüterin pariert. In der 24. Minute begannen dann die "Wagner-Festspiele". Dem 2:0 ließ Jana Wagner in der 33. Minute das 3:0 folgen. Direkt nach der Pause erhöhte sie mit zwei weiteren Treffern auf 5:0, jeweils toll vorbereitet von der sehr gut aufgelegten Sarah Franz. Mit den Treffern zum 6:0 und 7:0 krönte Franz ihre gute Leistung. Den fulminanten Schlusspunkt setzte Vanessa Dollwet mit dem Tor des Tages, als sie mit einer Direktabnahme aus 20 Metern den 8:0-Endstand herstellte. "Nussbaum war nur auf Schadensbegrenzung aus, hatte nicht eine Torchance zu verzeichnen", sagt Trainer Ruschel. Aufgrund ihrer starken Vorderleute erlebte Torhüterin Lisa Bronder einen ruhigen Nachmittag. Das wird sich am Sonntag ändern. "Dann steht das Spiel beim Topfavoriten in Bad Neuenahr an, wo wir trotz gutem Saisonstart absoluter Außenseiter sind", betont Ruschel. eb