Bardenbach wetzt die Scharte aus

Bardenbach. Frauen-Fußball-Regionalligist SV Bardenbach hat seine 2:3-Auftakt-Scharte gegen Montabaur mit einem 4:2-Sieg beim SV Rehweiler wettgemacht. "Rehweiler baute auf eine dichte Abwehr und war durch Konter immer gefährlich

Bardenbach. Frauen-Fußball-Regionalligist SV Bardenbach hat seine 2:3-Auftakt-Scharte gegen Montabaur mit einem 4:2-Sieg beim SV Rehweiler wettgemacht. "Rehweiler baute auf eine dichte Abwehr und war durch Konter immer gefährlich. Wir waren fußballerisch und läuferisch die bessere Mannschaft, von daher war der Sieg verdient", zieht Fußball-Abteilungsleiter Reiner Schmitt zufrieden Bilanz. Die Gastgeber waren in den ersten Minuten entschlossener und kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball. In der dritten Minute nutzte Rehweiler eine Unachtsamkeit in Bardenbachs Abwehr zum 1:0. Doch davon ließ sich Bardenbach nicht beeindrucken. Carmen Welsch traf nach einem gelungenen Angriff über links von Spielertrainerin Nadine Dillenburger zum 1:1 (16.). Die erneute Führung der Gastgeber in der 20. Minute konnte Lena Butler nur fünf Minuten später nach einem Eckball ausgleichen. Im zweiten Durchgang setzte Bardenbach bei seinem Angriffsspiel mehr auf lange Bälle. In der 74. Minute wurden die Bemühungen belohnt: Cindy Müller ging auf der linken Seite durch, passte in die Mitte zu Lena Therre und die schaffte die 3:2-Führung. In der Schlussphase lockerte Rehweiler seine massive Abwehr, machte mehr Druck und setzte alles auf eine Karte. Mit einem Konter setzte Bardenbach aber den Schlusspunkt und erzielte zugleich den schönsten Treffer des Spiels. Spielertrainerin Dillenburger und Anne Mutschler ließen mit einem dreifachen Doppelpass der Abwehr von Rehweiler keine Chance und Mutschler traf zum 2:4-Endstand. ebDer zweite Regionalligist, die FSG Niederlosheim, kam zu Hause gegen den SC Siegelbach mit 0:5 (0:2) unter die Räder.