1. Saarland

Barbara Spaniol neue Kreisvorsitzende der Linken

Barbara Spaniol neue Kreisvorsitzende der Linken

Erbach. Mit großer Mehrheit hat sich die Mitgliederversammlung der saarpfälzischen Linken am gestrigen Sonntagnachmittag bei ihrer Sitzung in Erbach für Barbara Spaniol als neue Kreisvorsitzende entschieden. Zuvor war der bisherige Kreisvorstand unter Vorsitz von Ralf Berberich abgewählt worden

Erbach. Mit großer Mehrheit hat sich die Mitgliederversammlung der saarpfälzischen Linken am gestrigen Sonntagnachmittag bei ihrer Sitzung in Erbach für Barbara Spaniol als neue Kreisvorsitzende entschieden. Zuvor war der bisherige Kreisvorstand unter Vorsitz von Ralf Berberich abgewählt worden. In den vergangenen Monaten hatte die Partei im Saarpfalz-Kreis vornehmlich durch öffentlich ausgetragene innerparteiliche Streitigkeiten und Machtkämpfe von sich Reden gemacht (wir berichteten). Die von vielen erwartete "Schlammschlacht" rund um den von zahlreichen Mitgliedern schon im Vorfeld der Mitgliederversammlung geforderten Wechsel an der Spitze der saarpfälzischen Linken blieb gestern allerdings aus. Rolf Linsler, Chef der Linken an der Saar, forderte in seiner Begrüßungsrede vor dem eigentlichen Abstimmungsmarathon im Sportheim der SG Erbach die Anwesenden dazu auf, die Auseinandersetzungen der vergangenen Wochen hinter sich zu lassen. "Vorbei ist vorbei. Wir müssen endlich damit aufhören, uns gegenseitig zu beharken." Zuletzt hatten die innerparteilichen Querelen die Linken im Saarpfalz-Kreis politisch nahezu gelähmt, Ausschlussverfahren, Vorwürfe der Verschleppung verwaltungsinterner Aufgaben und Strafanzeigen hatten für Wirbel gesorgt. Barbara Spaniol, die ohne Gegenkandidaten antrat, konnte am Ende 112 Stimmen bei 147 abgegebenen für sich verbuchen. Zu ihren Stellvertretern wurden Monika Guss, Bärbel Riedinger, Helmut Welker und Harry Heisel gewählt. Barbara Spaniol nannte mit Blick auf die Landtags- und Kommunalwahlen im kommenden Jahr vor allem die Stärkung der saarpfälzischen Ortsvereine als vornehmliches Ziel der Linken. thw