Bankautomat trickst den Kunden aus und beglückt den Dieb

Bankautomat trickst den Kunden aus und beglückt den Dieb

St. Ingbert. Die Geldkarte in den Automaten stecken, die Geheimzahl eintippen und den gewünschten Betrag eingeben, die Maschine wirft dann die Karte und zuletzt das Geld raus. Fertig. So kompliziert ist Geldabheben nicht. Das dachte sich wohl auch ein türkischer Mitbürger bis Donnerstag, 5. Januar, um kurz nach zehn Uhr. Dann passierte es

St. Ingbert. Die Geldkarte in den Automaten stecken, die Geheimzahl eintippen und den gewünschten Betrag eingeben, die Maschine wirft dann die Karte und zuletzt das Geld raus. Fertig. So kompliziert ist Geldabheben nicht. Das dachte sich wohl auch ein türkischer Mitbürger bis Donnerstag, 5. Januar, um kurz nach zehn Uhr. Dann passierte es. Der außen liegende Geldautomat der Kreissparkasse Saarpfalz in Richtung Marktplatz spielte nicht mit und rückte den geforderten Betrag von mehreren Hundert Euro einfach nicht heraus. Der Kunde drückte auf alle Knöpfe, berührte den Touchscreen, doch am Ende behielt der Automat das Geld immer noch ein. Und der Mann verließ den Platz "hektisch", im sicheren Gefühl, dass etwas schief gegangen sei, vermutet man bei der Polizeiinspektion St. Ingbert. Nur wie schief, davon habe der Kunde keine Vorstellung gehabt. Denn der Automat warf am Ende den gewünschten Betrag doch noch aus. Und ein Unbekannter griff zu. Wer war's? Darüber rätseln derzeit die Polizisten. pbeHinweise an die Polizei unter Tel. (0 68 94) 10 90.

Mehr von Saarbrücker Zeitung