1. Saarland

Bande dealte mit Drogen im Saarland und in Rheinland-Pfalz

Kokain, Amphetamin, Cannabis : Polizei zerschlägt Drogenhändler-Ring im Saarland

Die Bande hat offenbar in Rheinland-Pfalz und im Saarland agiert und ihre Drogen in einer hiesigen Tiefgarage zwischengelagert.

Rauschgiftfahnder haben eine im Saarland und in Rheinland-Pfalz agierende Drogenbande zerschlagen. In dieser Woche seien bei Durchsuchungen in beiden Bundesländern Drogen im Wert von mehr als 70 000 Euro gefunden worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Köpfe der Bande sollen sich demnach ein Netz aus Händlern aufgebaut haben, die meist selbst aus der Drogenszene stammten. Diese seien etwa regelmäßig mit Kokain, Amphetamin und Cannabis beliefert worden.

Zwei 34 und 61 Jahre alte Männer sollen hierfür eine Tiefgarage im Saarland gemietet haben. Dort stand demnach ein Auto, in dem sie die Drogen bunkerten. Die Ermittler nahmen die beiden führenden Bandenmitglieder kurz nach ihrem letzten Besuch in der Tiefgarage Mitte Oktober fest. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Bei Durchsuchungen im Anschluss beschlagnahmten die Beamten den Angaben zufolge mehr als vier Kilogramm Haschisch, ein Kilogramm Amphetamin und 500 Gramm Marihuana-Blüten. Außerdem wurde über 20 000 Euro Bargeld und zwei Fahrzeuge gefunden. Die Ermittlungen laufen seit Beginn des Jahres. An den Einsätzen waren laut Polizei auch Spezialeinheiten beteiligt.

Bereits im Vorfeld hatte die Polizei bereits zwei Drogenkuriere der Bande festgenommen. Die Männer im Alter von 24 und 42 Jahren waren bei einer Beschaffungsfahrt nach Frankreich mit einem Kilogramm Marihuana erwischt worden. Sie sitzen ebenfalls in U-Haft.

(dpa)