1. Saarland

Balu und Mogli kommen nach Düppenweiler

Balu und Mogli kommen nach Düppenweiler

Düppenweiler. Am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Juni, wird es wild auf der Freilichtbühne des Kupferbergwerks in Düppenweiler. Ab 16 Uhr präsentieren 30 Darsteller unter der Leitung von Bernd Mühlen die Abenteuer von Mogli, bekannt aus dem Disneyfilm "Das Dschungelbuch"

Düppenweiler. Am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Juni, wird es wild auf der Freilichtbühne des Kupferbergwerks in Düppenweiler. Ab 16 Uhr präsentieren 30 Darsteller unter der Leitung von Bernd Mühlen die Abenteuer von Mogli, bekannt aus dem Disneyfilm "Das Dschungelbuch".Gute-Laune-Rythmen wie "Probier's mal mit Gemütlichkeit" von Balu dem Bär oder der "Affenblues" von King Lui werden live gesungen und versprechen mit fantasievollen und aufwendig gestalteten Kostümen einen bunten Nachmittag für die ganze Familie. Die Story basiert auf Motiven der Erzählungen von Rudyard Kipling, sie verarbeitet diese aber frei zu einer völlig anderen Geschichte. Der bekannte Streifen wurde im Oktober 1967 veröffentlicht und war der letzte Zeichentrickfilm in Spielfilmlänge, der noch von Walt Disney produziert wurde. Disney verstarb während der Herstellungs. Wer kennt sie nicht, die Geschichte von dem lustigen Pfiffikus Mogli, der als Baby in den Dschungel kam und von den Wölfen groß gezogen wird. Er erlebt mit seinen Freunden Balu, dem Bär, und Baghira, dem Panther, einige Abenteuer. So trifft er auf die Riesenschlange Kaa, übt mit den Elefanten unter der Leitung von Oberst Hathi das Marschieren, freundet sich mit den drei Geiern an und hat seinen Spaß mit King Lui und der Affenbande.

Aber da ist auch noch Shir Khan, der Tiger. Er ist der größte Feind von Mowgli und er fordert das Wolsfsrudel auf, Mowgli aus dem Rudel zu verstoßen, damit er freie Jagd auf ihn machen kann.

Aber Mogli ist klug und hat viel gelernt im Dschungel. Kann er mit seinen Freunden den Tiger besiegen? red

Karten für das Musicalerlebnis gibt es an allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, in der Stadthalle, Tel. (0 68 61) 8 54 92, und in der Villa Fuchs, Tel. (0 68 61) 9 36 70.

villa-fuchs.de