Bald geht's an den Bau des großen Kreisels

Bildstock. Der kleine Bildstocker Marktplatz und die Fahrbahn in Richtung Neunkirchen sind fertig. Auf dem kleineren der beiden Marktplätze findet jetzt dienstags der Wochenmarkt statt. An den anderen Tagen steht der Platz als Parkfläche zu Verfügung. Auf dem großen Marktplatz ist der ehemalige Verkaufskiosk verschwunden

Bildstock. Der kleine Bildstocker Marktplatz und die Fahrbahn in Richtung Neunkirchen sind fertig. Auf dem kleineren der beiden Marktplätze findet jetzt dienstags der Wochenmarkt statt. An den anderen Tagen steht der Platz als Parkfläche zu Verfügung. Auf dem großen Marktplatz ist der ehemalige Verkaufskiosk verschwunden. "Das Gebäude wurde entkernt und abgerissen", erklärt Tahar Fouaghla. Der Diplom-Ingenieur vom Friedrichsthaler Bauamt ist der Bauleiter des 3,5 Millionen-Euro-Projektes. Mit dem Geld werden Teile der Illinger und Neunkircher Straße sowie der große und kleine Marktplatz umgestaltet und ein Kreisel mit 35 Meter Durchmesser gebaut. Zudem werden zwei neue Bushaltebuchten errichtet. Der Eigenanteil der Stadt beträgt 570 000 Euro. In den Bereich des ehemaligen Kioskes kommt ein Teil des Kreisels. Deshalb werden dort jetzt die Versorgungsleitungen neu verlegt. "Sie kommen aus der Fläche des Kreisels weg", erklärt Foughla. Im vorderen Bereich des großen Marktes ist ein Großteil der Verbundsteine bereits ausgegraben worden. Sie werden später wieder eingebaut. In der Fahrbahn wurde bereits der lehmhaltige Untergrund ausgetauscht und durch eine Schotterschicht ersetzt. In den nächsten Tagen wird dann die Frostschutzschicht aufgebracht. "Wenn das Wetter mitspielt, sprich es trocken bleibt, wird schnellstmöglich auch die neue Asphaltdecke gemacht", sagt Foughla. Seit Anfang des Jahres ist die Ortsmitte rund um die beiden Marktplätze eine große Baustelle. "Bis auf einige wenige Probleme laufen die Arbeiten für eine Baustelle dieser Größenordnung sehr ordentlich", sagt Foughla. Nach seinen Angaben ist das größte dieser wenigen Probleme, dass größere Sattelzüge durch die Baustelle fahren und dann Bordsteine und auch Absperrungen kaputtmachen. Das sei ärgerlich, zumal im Umkreis überall Schilder stehen, die den Schwerlastverkehr aus dem Ort raushalten sollen. Nach dem Bauzeitenplan kann Ende November der Bau des Kreisels beginnen. Im Spätfrühjahr soll die komplette Maßnahme fertig sein.

Hintergrund

Der Kreisel soll die Verkehrsprobleme in der viel befahrenen Bildstocker Ortsmitte lösen. Er hat einen Durchmesser von 35 Metern und bekommt auch eine Zu- beziehungsweise Ausfahrt zum großen Marktplatz. Auf dem Platz entsteht vor dem Friseurgeschäft eine multifunktionale Fläche mit 30 Stellplätzen. Nach der Neugestaltung sind auf dem großen Marktplatz 38, auf dem kleinen gegenüber 20 Parkplätze. Und: Auf dem großen Marktplatz errichtet die Sparkasse Saarbrücken ein neues Geschäftsgebäude. ll