1. Saarland

Bärenstarker VfB baut Führung aus

Bärenstarker VfB baut Führung aus

Theley. "Das war eine ideale Woche für uns", jubelt Jan Morsch, mit 16 Treffern bester Stürmer des Fußball-Verbandsligisten VfB Theley. Und auch am Sonntag schlug er wieder zu: In der achten Minute brachte er Theley gegen Ligaschlusslicht SG Jägersburg in Front: Nach einer punktgenauen Flanke von Kai Schäfer musste Morsch in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten

Theley. "Das war eine ideale Woche für uns", jubelt Jan Morsch, mit 16 Treffern bester Stürmer des Fußball-Verbandsligisten VfB Theley. Und auch am Sonntag schlug er wieder zu: In der achten Minute brachte er Theley gegen Ligaschlusslicht SG Jägersburg in Front: Nach einer punktgenauen Flanke von Kai Schäfer musste Morsch in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten. "Danach konnten wir in Ruhe unser Spiel aufziehen", erzählt Morsch, der Manuel Schmidt vor dem 2:0 per Doppelpass assistierte (20.). Das 3:0 noch vor der Pause markierte Matthias Schneider nach einer Standardsituation (44.). Nach dem zweiten Tor von Morsch zum 4:0 (58.) war die Partie dann entschieden - Markus Woll gelang lediglich noch der Ehrentreffer (75.). Den 5:1-Endstand besorgte Niclas Meyer (85.). "Das war nicht so einfach, wie das Ergebnis vermuten lässt", lautete das Fazit von VfB-Trainer Heiko Wilhelm, der seiner Mannschaft bescheinigte, "momentan extrem gefestigt aufzutreten". Spieler der Partie gegen Jägersburg war nach Ansicht von Morsch aber Manuel Schneider, der für den Rot-Gesperrten Marc Schilly ins Theleyer Mittelfeld gerückt war: "Manuel war an drei Toren direkt beteiligt und hat eines selbst gemacht - das war bärenstark". Bärenstark findet Morsch auch den bisherigen Saisonverlauf: "Es sind zwar noch zehn Spieltage, aber wir haben es selbst in der Hand." Es, damit meint der angehende Gymnasiallehrer die Verbandsliga-Meisterschaft. Oder zumindest Platz zwei. Denn Morsch will in der Saarlandliga - mit dem VfB: "Unterschrieben ist zwar noch nichts, aber die Tendenz geht dahin, dass ich bleibe", sagt er.Vor wenigen Tagen hat auch VfB-Trainer Heiko Wilhelm seinen Vertrag verlängert. "Das war ein wichtiges Signal an die Mannschaft, darauf haben wir gewartet. Denn Heiko hat ohne Frage einen Riesenanteil daran, dass es beim VfB wieder aufwärts geht", sagt Morsch. Er muss es wissen, schließlich trägt er bereits im achten Jahr den schwarz-weißen Dress der Schaumberg-Elf - der VfB Theley ist "sein" Verein. Das sieht sein Trainer genau so. Auf die Gründe für seine Vertragsverlängerung angesprochen, erklärt Wilhelm: "Wir sind einfach noch nicht am Ende unseres gemeinsamen Weges angekommen. Ich will diesen Weg weitergehen, die Spieler und der Verein auch." tog