1. Saarland

Azubis engagieren sich für Vereine

Azubis engagieren sich für Vereine

Am Montag fand in der Sparkassen-Geschäftsstelle Ottweiler der erste „Tag der Vereine“ statt. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe klären elf Auszubildende Vereine über das neue SEPA-Verfahren auf.

Vereine sind auf regelmäßig fließende Mitgliedsbeiträge angewiesen. Für viele Vereine tickt diesbezüglich die Uhr, ohne dass sie es groß auf dem Schirm haben: Zum 1. Februar 2014 wird das SEPA-Verfahren eingeführt, kurz für "Single Euro Payment Area" ("einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum"). Bis dahin müssen alle Lastschrift- und Überweisungsverfahren der SEPA-Verordnung entsprechen; ansonsten können Mitgliedsbeiträge ab dem Stichtag nicht wie gewohnt eingezogen werden.

Damit Vereine die Umstellung nicht auf die lange Bank schieben, klärt der Prüfungsjahrgang 2014 der Sparkasse Neunkirchen diese unter dem Motto "Sparkassen-Azubis unterstützen die Vereine der Region!" über das SEPA-Lastschriftverfahren auf.

"Zu elft haben wir den "Tag der Vereine" entwickelt", erzählte Auszubildende Stephanie Kallenbrunnen am Montag beim Auftakt der Veranstaltungsreihe in der Geschäftsstelle Ottweiler. Im Vorfeld haben die elf Auszubildenden regionale Vereine kontaktiert und zu einem "Tag der Vereine" in die jeweilige Geschäftsstelle eingeladen. "Wir stehen bisher mit 300 Vereinen in Kontakt", sagte Kallenbrunnen.

Einige größere Vereine wenden bereits das SEPA-Lastschriftverfahren an, wie Sascha Ahnert, Vorstandsmitglied der Sparkasse Neunkirchen, berichtete. "Gerade die kleineren Vereine fehlen aber noch." Deswegen hat er nur lobende Worte für das Projekt der Auszubildenden übrig: "Vereine sind die Grundsäulen der Gemeinschaft und deswegen müssen wir sie unterstützen, wo es geht." Im Rahmen des Projekts beseitigt der Prüfungsjahrgang 2014 nicht nur diverse Unklarheiten auf Seiten der Vereine, sondern lernt auch, Eigenverantwortung zu übernehmen. Eine Woche lang habe man sich in das Projekt reingekniet; auch freiwillig in der Freizeit, was Sonja Groß, Ausbilderleiterin, besonders beeindruckt habe.

Vereinsvorsitzende wie Gerald Müller vom Turnverein Ottweiler wissen die Hilfe der jungen Leute zu schätzen. "Der Termin steht und als Vereine sollten wir diesem nicht zitternd entgegen sehen", sagte der Vorsitzende.

An Computern demonstrierten die Auszubildenden deswegen den ganzen Montag über, wie die Umstellung der Mitgliederdaten funktioniert.

Auch Armin Sontag, Ortsvorsteher von Ottweiler-Lautenbach, war in seiner Position als Vorsitzender des Arbeiterwohlfahrt-Ortsvereins Lautenbach gekommen. Mit der neuen Gratis-Software und einer Anleitung verließ er die Geschäftsstelle: "Wenn wir als Verein einmal nicht wissen, wo im Programm welches Häkchen hingehört, können wir uns jederzeit an die Azubis wenden. Das finde ich großartig." Nachdem der "Tag der Vereine" gestern auch in Illingen war, besuchen die Auszubildenden noch sechs weitere Gemeinden im Landkreis Neunkirchen.

Zum Thema:

Auf einen BlickInteressierte Vereine können sich an folgenden Terminen in den jeweiligen Geschäftsstellen informieren: 6. Juni Neunkirchen-Hammergraben, 7. Juni Wiebelskirchen, 10. Juni Schiffweiler, 11. Juni Merchweiler, 13. Juni Eppelborn, 14. Juni Spiesen. Weitere Infos gibt es in allen Geschäftsstellen und unter www.sparkasse-neunkirchen.de. Die Bundesbank informiert auf bundesbank.de (unter "Kerngeschäftsfelder" > "Unbarer Zahlungsverkehr") sowie auf sepadeutschland.de über das Verfahren. rol