1. Saarland

Autor will heute einen Weltrekord im Vorlesen aufstellen

Autor will heute einen Weltrekord im Vorlesen aufstellen

Koblenz. Er will das größte Publikum der Welt haben: Kinderbuchautor Stefan Gemmel plant heute 10 000 Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz eine Geschichte vorzulesen und damit einen Rekord aufzustellen. "Der Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde ist uns so gut wie sicher - ich wüsste nicht, was da noch schief gehen sollte", sagte der 42-Jährige gestern

Koblenz. Er will das größte Publikum der Welt haben: Kinderbuchautor Stefan Gemmel plant heute 10 000 Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz eine Geschichte vorzulesen und damit einen Rekord aufzustellen. "Der Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde ist uns so gut wie sicher - ich wüsste nicht, was da noch schief gehen sollte", sagte der 42-Jährige gestern. Die Geschichte der Zwillinge Till und Lena habe er eigens für das Ereignis geschrieben. "Die beiden entdecken bei Ausgrabungen ein Fabelwesen", verrät der Familienvater aus Lehmen (Kreis Mayen-Koblenz).Eine Stunde lang sollen die Schüler seiner Geschichte auf der Festung Ehrenbreitstein lauschen. "Ich werde dabei wie immer herumlaufen - still sitzen konnte ich schon als Kind nicht", sagt Gemmel, der vergangenes Jahr vom Deutschen Buchhandel die Auszeichnung als Lesekünstler des Jahres erhielt.

Auf der Wiese der Festung, die im vergangenen Jahr zur Ausstellungsfläche der Bundesgartenschau gehörte, sollen insgesamt 6000 Stühle aufgestellt werden. In zwei Runden mit jeweils 5000 Schülern plus Eltern und Lehrer soll hier der Weltrekordversuch von statten gehen. Fürs Lesen zu begeistern sei der eigentliche Sinn der Veranstaltung, erklärt Gemmel. "Ich habe als Kind gar nicht gelesen, bei uns wurde nur Sport gemacht", sagt der Mann, von dem es derzeit 26 Buchtitel im deutschen Buchhandel zu kaufen gibt. Auf seinen Autorenreisen treffe er immer wieder junge Büchermuffel. Und da sei ihm dann die Idee gekommen, "Sportbegeisterung und Lesen zu verknüpfen". Aus ganz Rheinland-Pfalz werden Schüler zu dem Großereignis anreisen. Sie erwartet zudem ein Rahmenprogramm mit Autoren. dapd