1. Saarland

Autor Manfred Spoo liest aus seinem Heimat-Krimi

Autor Manfred Spoo liest aus seinem Heimat-Krimi

Tholey. Eine unterhaltsame und spannende Krimistunde verspricht der saarländische Rundfunkjournalist und Autor Manfred Spoo, wenn er am morgigen Dienstag, 27. November, ab 19.30 Uhr im Sitzungssaal im Tholeyer Rathaus zu Gast ist. Krimis mit regionalem Bezug sind zurzeit beliebt

Tholey. Eine unterhaltsame und spannende Krimistunde verspricht der saarländische Rundfunkjournalist und Autor Manfred Spoo, wenn er am morgigen Dienstag, 27. November, ab 19.30 Uhr im Sitzungssaal im Tholeyer Rathaus zu Gast ist. Krimis mit regionalem Bezug sind zurzeit beliebt. Der besondere Reiz besteht darin, dass man Gebäude, Straßenzüge oder Denkmäler wiedererkennt, was dem Krimi eine besondere Authentizität verleiht. Manfred Spoo stellt im Tholeyer Rathaussaal seine saarländische Variante vor. "Knauper klärt den Hänsel-und-Gretel-Mord" heißt der Hörkrimi aus der Feder des langjährigen SR-Moderators, Sprechers, Schauspielers und Kabarettisten.Ausgangspunkt des verzwackten Kriminalfalles ist das gallo-römische Felsrelief "Hänsel und Gretel" im Wald zwischen St. Ingbert und Saarbrücken. Dort wird eine männliche Leiche aufgefunden und sehr bald gerät ein Freizeitsportler unter Verdacht. Kommissar Knauper lässt den Mann, der als Marathonläufer regelmäßig bei "Hänsel und Gretel" trainiert, verhaften - muss ihn aber wieder laufen lassen. Als eine zweite Leiche aus dem saarländischen Sportumfeld auftaucht, ist der "Hänsel-und-Gretel-Mord" im Saarland Tagesgespräch. Manfred Spoo hat in seinem Saarlandkrimi Teile seiner eigenen Laufbiografie verarbeitet: Er ist mehrfacher Marathon-Finisher (unter anderem Berlin, Rom, Brüssel) und hat auf den Waldwegen um "Hänsel und Gretel" seine Trainingsläufe für die Teilnahme am New-York-Marathon absolviert. Im Anschluss an die einstündige Lesung steht der Autor für Gespräche mit dem Publikum bereit und beantwortet gerne Fragen rund um den Krimi und den Langlaufsport. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Es wird um eine Spende gebeten für die Aktion "Hilf mit!" der Saarbrücker Zeitung. red

Foto: Verlag