Automarder geht der Polizei ins Netz

Automarder geht der Polizei ins Netz

Merzig. Ein Serientäter ist der Polizei ins Netz gegangen: Etwa 100 Diebstähle aus Kraftfahrzeugen, die in den zurückliegenden Monaten begangen wurden, gehen nach Mitteilung der Polizei von gestern auf das Konto eines 30-jährigen Mannes aus Merzig. Bei einer Durchsuchung seines Wohnhauses konnten zahlreiche Beweismittel sichergestellt werden

Merzig. Ein Serientäter ist der Polizei ins Netz gegangen: Etwa 100 Diebstähle aus Kraftfahrzeugen, die in den zurückliegenden Monaten begangen wurden, gehen nach Mitteilung der Polizei von gestern auf das Konto eines 30-jährigen Mannes aus Merzig.Bei einer Durchsuchung seines Wohnhauses konnten zahlreiche Beweismittel sichergestellt werden. Bevorzugte Beute waren in den Fahrzeugen deponierte Handtaschen und Geldbörsen aber auch Navigationsgeräte, Laptops und Fotoapparate. Häufig fand er Autos unverschlossen vor, was ihm die Tatausführung erleichterte. Bei abgesicherten Fahrzeugen schlug er die Seitenscheiben ein, um sich in den Besitz der Habe zu bringen. Die Tatorte liegen nach Auskunft der Polizei in Merzig, Mettlach, Beckingen, Losheim am See, Dillingen, Saarlouis und Völklingen. red