1. Saarland

Ausreichend für sechs bis sieben Wochen

Corona : 823 Praxen bekommen Schutzartikel

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat 823 Arztpraxen im Saarland mit dringend benötigter Schutzausstattung beliefert, insgesamt 80 754 Einzelartikel. KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann sagte, an Schutzmasken und Desinfektionsmitteln hätten die Praxen alles bekommen, was sie zuvor bei der KV bestellt hatten.

Ein Engpass bestehe noch bei den Schutzkitteln, hier seien zunächst Dialyse- und Lungenfachärzte ausgestattet worden. Hauptmann sagte, es seien nun insgesamt 200 000 Schutzmasken „im Zulauf“, dies werde für sechs bis sieben Wochen reichen.

„Wir sind sehr stolz darauf, wie souverän und verantwortungsvoll unsere ärztlichen Mitglieder – gemeinsam mit ihren Praxisteams – in dieser Krisensituation agieren“, sagte Hauptmann. Die Praxen kümmerten sich nicht nur um das Thema Corona, wo insbesondere Haus- und Kinderärzte erste Ansprechpartner seien, sondern auch die normale Versorgung etwa von chronisch Kranken oder Krebspatienten gehe weiter.

Die Kassenärzte stünden „voll und ganz“ hinter den Maßnahmen, die die CDU/SPD-Landesregierung beschlossen habe, versicherte Hauptmann. Er appellierte an die Saarländer: „Werden Sie nicht ungeduldig, auch wenn‘s länger dauert. Es ist unsere einzige Chance, diese Krise einigermaßen unbeschadet zu überstehen.“