Ausbildungspraxis hautnah erleben

Lockweiler · „Mitmachen und ausprobieren“ ist das Motto des Ausbildungstages bei Thyssen-Krupp-System Engineering am morgigen Samstag, 9. November. Das teilte das Unternehmen mit. Dazu sind alle interessierten Schüler und Schülerinnen eingeladen.

 Im vergangenen Jahr besuchte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer den Ausbildungstag. Foto: ThyssenKrupp

Im vergangenen Jahr besuchte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer den Ausbildungstag. Foto: ThyssenKrupp

Foto: ThyssenKrupp

Von neun Uhr bis zwölf Uhr öffnet das Unternehmen am Standort Lockweiler, Schlossstraße 22 seine Produktion und die Ausbildungswerkstatt für Interessenten der Metallberufe, sowie des dualen Studiums des Maschinenbaus oder der Elektrotechnik.

Als Highlight macht der ThyssenKrupp In-Truck auf seiner Roadshow Station in Lockweiler und stellt innovative Lösungsansätze beim Bau von Nutzfahrzeugen vor. Ob Werkzeuge bauen, Maschinen montieren, Roboter programmieren, pneumatische Steuerungen aufbauen oder Zerspanungsmaschinen bedienen: Wer wissen will welche Fähigkeiten Auszubildende hierzu erlernen müssen erhält an diesem Tag nicht nur die Informationen rund um die Inhalte der verschiedenen Ausbildungsgänge.

Vielmehr können sich die Besucher anhand von ausgestellten Projekten und praktischen Übungen ein umfassendes Bild machen, welches Wissen die jungen Menschen während der Berufsausbildung vermittelt bekommen. An Mitmachstationen kann dann jeder seine Neigungen testen und vielleicht ungeahnte Talente entdecken. Bei einem abschließenden Werksrundgang kann man sich zur Abrundung der Informationen die Tätigkeiten nach der Ausbildung anschauen.

Bereits am Donnerstag, 7. November, startet ein Werkzeugbauforum in Lockweiler, zu dem sich renommierte Werkzeugbauer und Vertreter der OEM's im Automobilbau zum Erfahrungsaustausch treffen. Am Standort Lockweiler arbeiten über 900 Menschen aus der gesamten Hochwaldregion. Das Einzugsgebiet reicht aber auch bis in die Eifel und die Westpfalz. Am Standort Lockweiler werden Engineering Dienstleistungen und Produkte für die automobile Wertschöpfungskette angeboten.

Als eines der größten Unternehmen im Nordsaarland ist es ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur und Wirtschaft am Schnittpunkt der Landkreise Merzig, Saarlouis und St. Wendel.

Weitere Infos: Thyssen-Krupp-System Engineering GmbH, Schlossstraße 22, Lockweiler Tel. (0 68 71) 6 00 60, E-Mail: systemengineering@thyssenkrupp.com.

thyssenkrupp-

systemengineering.com

Zum Thema:

Auf einen BlickIm Unternehmen sind derzeit 75 Auszubildende, darunter 59 eigene und 16 Auszubildende in Verbundausbildung. Angeboten werden Ausbildungsplätze zum Werkzeug-, oder Industriemechaniker, zum Technischen Produktdesigner und Studienplätze im Maschinenbau und der Elektrotechnik. Bewerbungsschluss ist der 22. November. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort