1. Saarland

Aus Papua-Neuguinea zum heiligen Wendelin

Aus Papua-Neuguinea zum heiligen Wendelin

St. Wendel. Aus dem nördlich von Australien gelegenen Land Papua-Neuguinea kommt am Sonntag der Erzbischof der Diözese Port Moresby, John Ribat, nach St. Wendel. Im Rahmen der Wallfahrtswoche zelebriert er um 10.45 Uhr in der Basilika ein Pontifikalamt und eröffnet den Weltmissionssonntag im Bistum Trier. Nach der Messe ist im Cusanushaus eine Begegnung mit dem Würdenträger vorgesehen

St. Wendel. Aus dem nördlich von Australien gelegenen Land Papua-Neuguinea kommt am Sonntag der Erzbischof der Diözese Port Moresby, John Ribat, nach St. Wendel. Im Rahmen der Wallfahrtswoche zelebriert er um 10.45 Uhr in der Basilika ein Pontifikalamt und eröffnet den Weltmissionssonntag im Bistum Trier. Nach der Messe ist im Cusanushaus eine Begegnung mit dem Würdenträger vorgesehen. Der Erzbischof ist Vorsitzender der Bischofskonferenz von Papua-Neuguinea und den Salomon-Inseln. Mit seinen Mitbrüdern und den 1,5 Millionen Gläubigen arbeitet er zurzeit an der Umsetzung des Pastoralplanes "Lebendig in Christus". Der Erzbischof ist sieben Tage Missionsgast im Bistum Trier.Ein weiterer prominenter Besucher kommt am Samstag in die Kirche: der saarländische Minister für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Andreas Storm (CDU). Um 19 Uhr wird er in einer Rede aktuelle Fragen der Gesundheitspolitik aufgreifen. Der Politiker ist Jahrgang 1964 und kam in Darmstadt zur Welt. Innerhalb seines Werdeganges war er 2011/ 2012 Minister für Bundesangelegenheiten und Chef der saarländischen Staatskanzlei. Seit Mai 2012 ist er Minister für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

Das weitere Wallfahrtsprogramm am Samstag, 20. Oktober (Wendelstag): Zehn Uhr Pilgeramt der Pfarreiengemeinschaften St. Wendel und Oberthal/Namborn. 11.15 Uhr Vortrag von Pater Fabian Conrad, der Zelebrant des vorhergegangenen Gottesdienstes, im Mariensaal des Hospitals zum Thema "Gemeindevisionen". 13 Uhr Treffen der Jugend in der Kirche des Missionshauses, anschließend Fußballturnier und Zumbatanz. 13.30 Uhr Pilgergang von der Basilika zur Wendelskapelle, dort Vortrag von Gerd Schmitt zur Geschichte der Kapelle. 16.30 Uhr Basilikaführung. 18 Uhr Jugendmesse. Am Sonntag, 21. Oktober, ist um 16.30 Uhr wieder eine Basilikaführung. Nach der um 18 Uhr beginnenden Abendmesse wird zur Kirmesserenade eingeladen. Mitwirkende sind das Stadtorchester Harmonie und der Männerchor St. Wendel.

Am Freitagmorgen kamen 240 Schüler der fünften Klassenstufe der St. Wendeler Gymnasien in die Basilika und feierten mit Pastor Leist ein Morgenlob. Ein Ensemble des Arnold-Janssen-Gymnasiums unter Leitung von Jutta Stenger-Mayer spielte neue Kirchenlieder. Während des Gottesdienstes klebten die Kinder bunte Fußspuren als Wegsymbole auf drei Tapetenbahnen, die am Ende von der Empore herabgelassen wurden. Anschließend begaben sich die Kinder auf die Spuren von St. Wendelin und besuchten seinen Brunnen und die Statue in der Bahnhofstraße. Im Pilgeramt am Vormittag sangen die Kirchenchöre St. Anna/Bliesen/Winterbach. Die Frauenpilgergruppe aus Legden-Asbeck im Münsterland waren die weitgereisten Gäste. Am Pilgeramt um 15 Uhr nahmen 150 Gläubige teil, darunter Pilger aus Ramstein. Während der Messe spendete Pastor Leist die Krankensalbung. Foto: Becker & Bredel

Foto: Bistum Trier