1. Saarland

Aus Liebe opfert er sich auf

Aus Liebe opfert er sich auf

Quierschied. In Saarbrücken hat Gesundheitsminister Andreas Storm an Karl-Heinz Bastian (75) aus Quierschied die Pflegemedaille des Saarlandes verliehen, weil er seine Frau aufopferungsvoll zu Hause pflegt

Quierschied. In Saarbrücken hat Gesundheitsminister Andreas Storm an Karl-Heinz Bastian (75) aus Quierschied die Pflegemedaille des Saarlandes verliehen, weil er seine Frau aufopferungsvoll zu Hause pflegt. In der SZ erzählt Bastian seine Geschichte: "Ich habe schon früh gemerkt, dass mit meiner Frau etwas nicht stimmt", erzählt er und meint damit die Zeit, bevor Ingeborg Agnes zum Pflegefall wurde. Seit 56 Jahren sind die beiden verheiratet, seit 15 Jahren ist sie so schwer an Alzheimer erkrankt, dass sie auf ständige Hilfe angewiesen ist. "Es begann mit sinnverwechselten Worten. Ja war Nein und hoch war tief", erzählt Bastian, dessen Frau seit nunmehr acht Jahren gar nicht mehr sprechen kann. Dann habe sie verlernt zu schreiben und zu lesen. Die schleichende Entwicklung hatte ihren Höhepunkt damals aber noch nicht erreicht. Die Ehefrau konnte auf einmal nichts mehr greifen, ihre motorischen Fähigkeiten ließen dramatisch nach. "Beim Versuch, Kaffee zu trinken, fiel ihr die Tasse aus der Hand", berichtet Karl-Heinz Bastian.Er beobachtete über Monate, wie es schlimmer wurde. Seine Frau habe nicht mehr sitzen, nicht mehr selbstständig essen können. Und gelegentlich lief sie von zu Hause weg. Bastian beschloss nun, jeden Tag mit ihr einen Kilometer weit zu spazieren. Die Pflegesituation verschärfte sich weiter, allein kam der Mann nun nicht mehr zurecht. Seit zwei Jahren kommt der Sozialdienst zweimal täglich, das ist aber die einzige Hilfe, die Bastian annimmt, obwohl seine Frau heute reglos im Bett liegt und keine Kommunikation mehr möglich ist.

"Wir haben vier Kinder und acht Enkelkinder, wir haben täglich volles Haus. Wenn sie die Stimmen hört, lächelt sie gelegentlich", erzählt der 75-Jährige. Seine Frau pflegt er zu Hause, dort ist das Zentrum des Familienlebens. Ein Heimplatz kommt für ihn (noch) nicht in Betracht. "Daran will ich erst denken, wenn es soweit ist", sagt er. Täglich steht er um 5.30 Uhr auf, um seine Frau rundum zu versorgen. Mit der saarländischen Pflegemedaille werden solche Mühen öffentlich anerkannt. Die Gemeinde Quierschied hatte ihn für die Ehrung vorgeschlagen.

Karl-Heinz Bastian pflegt seine Frau aus Liebe. Die Ehrung nahm er an, um anderen Menschen in ähnlicher Lage Mut zu machen. < Ende der Serie