1. Saarland

Aus Kunst mach' Spende

Aus Kunst mach' Spende

Ottweiler. "Wir sind dankbar, dass wir so viele Künstler für unser Spendenprojekt gewinnen konnten und freuen uns über das Ergebnis, das wir heute in Form eines Schecks dem Kinder-Hospizdienst Saar überreichen können", strahlt Krankenhausoberin Christel Müller

Ottweiler. "Wir sind dankbar, dass wir so viele Künstler für unser Spendenprojekt gewinnen konnten und freuen uns über das Ergebnis, das wir heute in Form eines Schecks dem Kinder-Hospizdienst Saar überreichen können", strahlt Krankenhausoberin Christel Müller. Sie hat als Schirmherrin ein Projekt betreut, das in der Marienhausklinik Ottweiler vor zwei Jahren ins Leben gerufen wurde. Damals hatte Ulf Sauerbaum, Mitarbeiter der Klinik und Organisator vieler Ausstellungen in der Krankenhausgalerie, Künstler aufgerufen, für einen guten Zweck eines ihrer Werke zu spenden. Sie alle konnten ihre Bilder und Objekte schon früher im Haus präsentieren."Auch diesmal war die Resonanz sehr gut", erzählt Ulf Sauerbaum. "Insgesamt 45 Künstler stellten 107 Werke zur Verfügung. An einem Wochenende im November wurden die Bilder und Objekte präsentiert; etwa zwei Drittel davon konnten verkauft werden. Und da der Erlös der Benefizausstellung dem Kinder-Hospizdienst Saar zugute kommen soll, haben wir gleichzeitig mit einem Informationsstand auf dessen Arbeit hingewiesen."

Auf diese Weise kamen 1537 Euro zusammen - ein Betrag, mit dem die vielfältigen Projekte des Vereins unterstützt werden sollen. "Wir betreuen derzeit 137 Familien saarlandweit bis in die angrenzende Pfalz", erläutert Beate Leonhard-Kaul, Hospizfachkraft und Teamleiterin des Kinder-Hospizdienstes Saar, die den Scheck entgegennahm. "Dabei erschöpft sich unsere Tätigkeit nicht in der Beratung betroffener Familien. Vielmehr versuchen wir, den kranken Kindern, ihren Geschwistern und Familien aktiv zu helfen. Das kann das Vermitteln von Therapien wie tiergestützte Therapie oder Musiktherapie sein oder das Organisieren von Freizeitaktivitäten. Des Weiteren haben wir ein Trauercafé eingerichtet für alle, die um ein Kind trauern. Und nicht zuletzt können wir dank der Spenden wie dieser unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter weiterqualifizieren." red

kinderhospizdienst-saar.de