1. Saarland

Aus ihrem Traum wurde ein neues Buch

Aus ihrem Traum wurde ein neues Buch

Heusweiler. Die Anfangsszene ihres neuen Buches hat Angelika Lauriel geträumt. Ein 18-jähriges Mädchen findet im Zug das Notizbuch eines geheimnisvollen Fremden, und der lässt sie fortan nicht mehr los. "Frostgras" heißt das druckfrische Buch der in Heusweiler lebenden Autorin. Buchpremiere ist am Freitag, 22. März, 19 Uhr, im Dillinger Drachenwinkel

Heusweiler. Die Anfangsszene ihres neuen Buches hat Angelika Lauriel geträumt. Ein 18-jähriges Mädchen findet im Zug das Notizbuch eines geheimnisvollen Fremden, und der lässt sie fortan nicht mehr los. "Frostgras" heißt das druckfrische Buch der in Heusweiler lebenden Autorin. Buchpremiere ist am Freitag, 22. März, 19 Uhr, im Dillinger Drachenwinkel. Der Roman ist in der Reihe "Herzklopfen und so" im Berliner Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienen. Die spannende Beziehungsgeschichte richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene.Im Mittelpunkt des Romans steht die 18-jährige Julia, die in Trier mit dem Psychologiestudium beginnt. Weitere Hauptpersonen sind ihr Freund Paul, den sie schon vom Kindergarten her kennt und eben jener geheimnisvolle Fremde mit dem Notizbuch. Julia fühlt sich von dessen poetischen Gedanken - "Frostgras" ist Beschreibung einer Augenfarbe - angesprochen und macht sich auf die Suche nach ihm.

"Ich wusste, das ist Stoff für ein Buch", sagt die Autorin. Nach ihrem Traum habe sie sich an die Frage gemacht: Was steckt dahinter? Eine verwickelte Kindheitsgeschichte mit traumatischen Erfahrungen ist die Auflösung. Ganz allmählich wird sie vor den Augen des Lesers und der Protagonisten enthüllt.

Bevor sie mit dem Roman begann, erzählt Lauriel, schrieb sie die Notizbuchseiten, die Julia findet, und entwickelte die Charaktere. "Charaktere müssen glaubwürdig sein." Lauriel legt sie möglichst dreidimensional an - Aussehen, sozialer Hintergrund und Psychologie. Danach läuft das Schreiben dann quasi von selbst: "Wenn die biografischen Vorarbeiten geleistet und die Charaktere entwickelt sind, erzählen sie selbst ihre Geschichte". Beim Schreiben versetzt sich Lauriel wie eine Schauspielerin in die jeweilige Rolle. Knapp drei Monate hat sie für das Buch gebraucht: "Ich schreibe schnell, wenn ich erstmal im Fluss bin."

Premieren-Lesung in der Buchhandlung Drachenwinkel, Dillingen-Diefflen, Beckinger Straße 1, Freitag, 22. März, 19 Uhr. In einer Gesprächsrunde wird Lauriel außerdem mit ihrer Heusweiler Schriftstellerkollegin Deana Zinßmeister plaudern. Am 28. Juni, 19 Uhr, ist eine Lesung im Heusweiler Eiscafé Da Ren geplant.

Angelika Lauriel: Frostgras. Schwarzkopf & Schwarzkopf, 14.95 Euro.

Zur Person

Angelika Lauriel, Jahrgang 1967, lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen, die zwischen 10 und 15 Jahre alt sind, in Heusweiler. Die ausgebildete Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch veröffentlichte bisher zwei Kinderkrimis und einen Krimi für Erwachsene. Zurzeit schreibt sie an ihrem zweiten Erwachsenen-Krimi. Parallel dazu sammelt sie Stoff für ein Buch "66 Lieblingsplätze im Saarland". Beide Bücher sollen im nächsten Jahr erscheinen. hof