1. Saarland

Auflockerung des Heimalltags ist stets gefragt

Auflockerung des Heimalltags ist stets gefragt

Rund 20 Frauen und Männer stellen einen Teil ihrer Freizeit in den Dienst der guten Sache und engagieren sich auf unterschiedlichste Weise ehrenamtlich im Seniorenhaus Immaculata in Merchweiler.

"Für viele zusätzliche Aktivitäten fehlt den Mitarbeitern einfach die Zeit", sagt Hausleiterin Stephanie Gläser. "Daher sind wir sehr dankbar, dass es Menschen gibt, die regelmäßig oder gelegentlich zu uns ins Haus kommen, um Abwechslung in den Alltag unserer Bewohner zu bringen."

Ihre Dankbarkeit bringt die Einrichtung der cts-Schwestern vom Heiligen Geist gGmbH in Merchweiler-Wemmetsweiler bei den Ehrenamtsfesten zum Ausdruck, die zwei bis drei Mal im Jahr veranstaltet werden. Außerdem unterstützt das Seniorenhaus Immaculata ehrenamtliche Helfer durch regelmäßig stattfindende Schulungen. Hier vermittelt Stephanie Gläser - sie hat eine Zusatzqualifikation als Gerontopsychiatrische Fachkraft - das Wissen, das für den angemessenen Umgang mit alten und demenzkranken Menschen nötig ist.

Gläser möchte, wie es in einer Pressemitteilung heißt, noch mehr Menschen dazu ermutigen, sich im Seniorenhaus ehrenamtlich zu betätigen. "Das Schöne ist, dass hier jeder seine Talente und Hobbys einbringen kann", so Gläser. So spielt ein Ehrenamtlicher in den Gottesdiensten in der Hauskapelle die Orgel, ein anderer liest Märchen vor, Hobbyköchinnen bereiten mit Bewohnern leckere Gerichte zu, die Mitglieder des Kunstvereins Merchweiler malen zwei Mal im Monat mit den Bewohnern. "Auch junge Leute sind bei uns willkommen und hätten sicher gute Ideen für Aktivitäten", sagt Stephanie Gläser. Daher lädt sie Schulen dazu ein, unter dem Motto "Jung trifft Alt - Alt trifft Jung" Projektwochen in Kooperation mit dem Seniorenhaus Immaculata durchzuführen.

Informationen unter Telefon (06825) 95 97 10 oder (06825) 95 97 11 01.