Aufbruchstimmung bei den Sportfreunden Güdesweiler

Güdesweiler. Bei den Sportfreunden Güdesweiler tut sich was! "Wir haben derzeit schon eine gewisse Aufbruchstimmung", erzählt der Vereinsvorsitzende Lars Kaas. Die Euphorie bezieht sich aber nicht unbedingt auf die aktuelle Tabellensituation - derzeit liegt Güdesweiler mit Rang sechs in der Kreisliga B St

Güdesweiler. Bei den Sportfreunden Güdesweiler tut sich was! "Wir haben derzeit schon eine gewisse Aufbruchstimmung", erzählt der Vereinsvorsitzende Lars Kaas. Die Euphorie bezieht sich aber nicht unbedingt auf die aktuelle Tabellensituation - derzeit liegt Güdesweiler mit Rang sechs in der Kreisliga B St. Wendel hinter den Erwartungen zurück - sondern vielmehr auf die kommende Runde. Für die haben die Sportfreunde nämlich schon einige hochkarätige Neuverpflichtungen an Land gezogen. Neuer Spielertrainer wird Offensivspieler Roland Rohra (27), der derzeit noch beim Landesligisten SV Thalexweiler als Spieler die Fußballschuhe schnürt. Er löst im Sommer das Interims-Trainerduo Thorsten Kunkel und Peter Jakobs ab. Die beiden sitzen in Güdesweiler auf der Bank, seit sich kurz nach der Winterpause die Wege von Trainer Ingo Volz und den Sportfreunden trennten. "Neben dem neuen Spielertrainer kommen einige Akteure, die früher oder in der Jugend schon einmal bei uns gespielt haben", berichtet Kaas. Vom Nord-Bezirksligisten SV Wolfersweiler kehren Kai Schuch und Bastian Schumann nach Güdesweiler zurück. Ebenfalls aus der Bezirksliga Nord, von den Sportfreunden Winterbach, kommt Timo Schmitt. Tobias Erfurt kehrt vom Landesligisten VfB Theley nach Güdesweiler zurück und vom A-Ligisten SG Gronig-Oberthal kommt Kai Schwarz. "Von der Qualität der Neuzugänge müsste es in der kommenden Saison möglich sein, im oberen Bereich mitzuspielen", sagt Kaas. Auch einen neuen Platz werden die SF Güdesweiler in naher Zukunft erhalten. Von der Gemeinde Oberthal gab es grünes Licht für den Umbau des Braschenplatzes in einen Kunstrasenplatz. Voraussichtlich werden die Bauarbeiten im Sommer beginnen. semAn diesem Sonntag spielt Güdesweiler um 15 Uhr zu Hause gegen den Tabellenzehnten SF Dörrenbach.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort