1. Saarland

Auf neuen Wegen durch die Natur

Auf neuen Wegen durch die Natur

Einöd. Wandern ist in. Immer mehr Menschen entdecken als Ausgleich zum immer hektischer werdenden Alltag wieder die Lust an der Natur und gehen wieder wandern. Mit der Auszeichnung von drei neuen Rundwanderwegen bieten die Ski- und Wanderfreunde Einöd allen Wanderern nun die Möglichkeit zu einer ausgedehnten Wanderung durch Wald und Flur

Einöd. Wandern ist in. Immer mehr Menschen entdecken als Ausgleich zum immer hektischer werdenden Alltag wieder die Lust an der Natur und gehen wieder wandern. Mit der Auszeichnung von drei neuen Rundwanderwegen bieten die Ski- und Wanderfreunde Einöd allen Wanderern nun die Möglichkeit zu einer ausgedehnten Wanderung durch Wald und Flur. Jetzt wurden die fünf, zehn und 13 Kilometer langen Wanderwege im Rahmen einer kleinen Feierstunde offiziell übergeben.Ausgangspunkt der drei neuen Wege ist jeweils der Parkplatz an der Hütte der Ski- und Wanderfreunde. Die Idee, die Wanderwege um die Vereinshütte zu markieren und auszuzeichnen, sei dem Verein beim Durchblättern des Buches "Hütten-Zauber in der Pfalz" gekommen, betonte Otto Schöbel, seit nunmehr 28 Jahren Vorsitzender der 540 Mitglieder zählenden Ski-- und Wanderfreunde Einöd.

Darin werde nach Aussagen von Schöbel die vor einem Jahr nach einem Brand wieder neu errichtete Hütte der Ski- und Wanderfreunde Einöd als "eine der schönsten und saubersten Wanderhütten" bezeichnet. Mit den drei Rundwanderwegen wolle man "den Gästen und Wanderfreunden die Gelegenheit geben, auch bei uns zu wandern", freute sich Schöbel. Sein Dank galt der Saarpfalz-Touristik, welche die drei Wanderwege bereits in die Wanderkarte Homburg aufgenommen hat.

Lob vom Landrat

Großes Lob zollte Landrat Clemens Lindemann dem rührigen Verein um den engagierten Vorsitzenden Otto Schöbel und seinem Team für die Idee und die Auszeichnung der Strecken als Wanderwege: "Das macht unsere Region noch schöner und einladender".

Darüber hinaus sei es wichtig, dass die Menschen sich bewegen und sich anschließend in der Vereinshütte in Einöd auch verpflegen lassen können. Die flexiblen Öffnungszeiten der Hütte trügen dazu bei, so der Landrat, dass immer mehr Leute die drei neuen Strecken nützen können.

Auch Beigeordneter Rüdiger Schneidewind hob das ehrenamtliche Engagement der Ski- und Wanderfreunde hervor. Er sorge dafür, dass "die Tourismusregion um Homburg herum noch schöner und erlebnisreicher wird". Ortsvorsteher Karl Schuberth regte an, an bestimmten Stellen im Ort neue Beschilderungstafeln anzubringen, die auf die neuen Wanderwege hinweisen.

Mit diesem Vorschlag stieß er auch beim Leiter der Saarpfalz-Touristik, Wolfgang Henn, und dessen Mitarbeiterin Kirstin Schwarz auf offene Ohren. Mittlerweile hat sich um die Wanderhütte in Einöd auch im Außenbereich etwas getan. So wurden in der vergangenen Woche neue Tische und Bänke aus Holz im Außenbereich aufgestellt und bieten Wanderern und Spaziergängern künftig ausreichend Platz für eine Rast.

suw-einoed.de

saarpfalz-kreis.de