Auf kühleres Wochenende folgt warmer Spätsommer

Der hochsommerlich heiße, nahezu perfekte August und mit ihm der meteorologische Sommer 2009 neigen sich zwar dem Ende zu, aber der eigentliche Herbst mit kühlen Tagen bleibt auf absehbare Zeit in weiter Ferne

Der hochsommerlich heiße, nahezu perfekte August und mit ihm der meteorologische Sommer 2009 neigen sich zwar dem Ende zu, aber der eigentliche Herbst mit kühlen Tagen bleibt auf absehbare Zeit in weiter Ferne. Denn nach dem vorübergehenden Temperatur-Einbruch am Wochenende gibt sich der Sommer zum Monatswechsel längst noch nicht geschlagen - ganz im Gegenteil: Der Spätsommer wird uns zum September-Auftakt mit weiteren sonnigen und sehr warmen Tagen verwöhnen. Doch zunächst ist Ex-Hurrikan Bill, der sich in ein außertropisches Tief verwandelt und uns eine Kaltfront beschert hat, bis morgen für einen markanten Temperaturrückgang verantwortlich. Aber im Gegensatz zum wechselhaften Norden sind wir im Südwesten gelegenen Köllertal von einem Azorenhochkeil begünstigt, der uns, trotz kühlerer, frühherbstlicher Luft mit frischen Nächten, noch recht freundliches Wetter beschert. Heute ist es teils heiter, teils bewölkt durch Wolkenfelder und trocken, wobei es bei Höchstwerten um 23 Grad nicht mehr ganz so warm wie gestern sein wird, was wir vor allem durch einen böig auffrischenden westlichen Wind spüren werden. Am Samstag wechseln sich kurze sonnige Abschnitte mit stärkerer Bewölkung ab; allerdings ist dann mit Temperaturen von nur noch 18 bis 21 Grad auch schon das Tal der frühherbstlichen Kühle erreicht. Besonders die Nacht zum Sonntag wird mit einstelligen Tiefstwerten um acht Grad ausgesprochen frisch. Beim Gang zur Wahlurne zeigt der Himmel am letzten August-Sonntag vermehrte Aufheiterungen mit Sonnenschein, und mit den Temperaturen geht es langsam wieder nach oben, das Thermometer klettert auf bis zu 23 Grad. Mit Verlagerung der Hochzelle Nicole über Mitteleuropa ostwärts hinweg wird ab Montag wieder sehr warme Mittelmeerluft zu uns gepumpt. Es ist sonnig, und so verabschiedet sich der August standesgemäß sommerlich warm mit Werten um 25 Grad. Zum Start in den September, den Beginn des meteorologischen Herbstes, läuft die Wärmepumpe sogar auf Hochtouren: Bei viel Sonnenschein und nur lockeren Wolken herrscht klassisches Spätsommerwetter mit noch hochsommerlich heißen Temperaturen von 27 bis 30 Grad. Nach der Wochenmitte kann jedoch das Gewitterrisiko zunehmen, und so geht es leicht wechselhaft weiter, mit einigen Schauern, aber vorerst wohl noch mit angenehmen Temperaturen zwischen 22 und 26 Grad.