1. Saarland

Auf "Jungs Wies" beginnt der Häuserbau

Auf "Jungs Wies" beginnt der Häuserbau

Heusweiler. Die Erschließung des Heusweiler Neubaugebietes "Jungs Wies" ist nach 15-monatiger Bauzeit abgeschlossen

Heusweiler. Die Erschließung des Heusweiler Neubaugebietes "Jungs Wies" ist nach 15-monatiger Bauzeit abgeschlossen. Bürgermeister Rainer Ziebold (SPD) gab bei einer kleinen Feier mit Grundstückseigentümern, Ratsmitgliedern, Mitarbeitern der an der Erschließung beteiligten Firmen und Gesellschaften sowie Vertretern der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Saarbrücken (VVS) den Startschuss für eine Bebauung des vorläufig letzten Neubaugebietes der Gemeinde. Laut Bauamtsleiter Albert Dörr entstanden in dem Gebiet 38 Bauplätze - 31 in Besitz von Privatleuten und sieben im Eigentum der Gemeinde. Ein Grundstück sei bereits verkauft, für zwei weitere lägen Bewerbungen vor, verkündete Dörr. Das Neubaugebiet ist als Mischgebiet ausgewiesen. Das heißt, dass sich auch kleinere Gewerbebetriebe niederlassen können. Die 375 Meter lange Verbindungsstraße "Auf Jungs Wies" wurde bereits im Dezember der Öffentlichkeit gewidmet. Laut Bürgermeister betragen die Kosten für die Verlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen, von Telekommunikationskabeln und für den Bau der beiden Straßen durch das Wohngebiet rund 1,3 Millionen Euro. Der Anteil der Gemeinde beläuft sich auf 750 000 Euro. Vom Innenministerium gibt es einen Zuschuss von 694 000 Euro aus dem Förderprogramm zur Verbesserung der Verhältnisse an kommunalen Straßen.

Während der Feier griffen auch Rainer Ziebold und weitere Honoratioren zum Spaten, um die Arbeiten für den Pendlerparkplatz neben dem Saarbahn-Haltepunkt "Heusweiler-Realschule" freizugeben. Hier entstehen 69 Parkplätze, davon drei für behinderte Autofahrer. Im Zuge der Arbeiten soll auch der bereits vorhandene Verkehrskreisel neu angelegt werden. Für diese Maßnahme liegt der Heusweiler Verwaltung ein Zuschuss des Umweltministeriums in Höhe von 345 000 Euro vor. aki