1. Saarland

Auf Frühling und Ostern eingestellt

Auf Frühling und Ostern eingestellt

St. Wendel. Der Ostermarkt hatte gestern für den Einzelhandel, der zum verkaufsoffenen Sonntag eingeladen hatte, eine unglaubliche Magnetwirkung. Viele Tausend Besucher gingen auf Entdeckungstour, hatten Lust auf etwas Neues und waren ganz auf Frühling und Ostern eingestellt

St. Wendel. Der Ostermarkt hatte gestern für den Einzelhandel, der zum verkaufsoffenen Sonntag eingeladen hatte, eine unglaubliche Magnetwirkung. Viele Tausend Besucher gingen auf Entdeckungstour, hatten Lust auf etwas Neues und waren ganz auf Frühling und Ostern eingestellt. Bei Lederwaren Stroppel standen die Kunden schon um zwölf Uhr vor der Tür und wurden eine Stunde früher als geplant eingelassen. "Osterartikel und Frühlingsdekos waren bei uns der Renner", berichtete Anette Albrecht von Haushaltwaren Schaadt, das seine Türen bis 19 Uhr offen hielt. Viel Betrieb hatte auch das neue Geschäft Wollwandel am Dom. Dort zeigte eine Mitarbeiterin, wie aus Walkstoffen neue Unikate entstehen und wie Rohwolle verfilzt wird. Interessiert schaute der elfjährige Nils Wenzel aus Mannheim, der mit seinen Eltern gekommen war, beim Filzen zu. "So was möchte ich auch mal machen", sagte der Junge ganz begeistert. Rein und raus ging es auch in der Domgalerie. Hier hatte sich im Parterre Anja Biersa aus Hoof mit ihrer "Scherwel-Werkstatt" niedergelassen. "Ich gestalte individuelle Mosaike nach eigenen Entwürfen und den Wünschen der Kunden", sagte die Künstlerin und berichtete von vielen Interessenten am offenen Sonntag. Wer eine Einkaufspause einlegen wollte, konnte das reichhaltige Angebot der Gastronomen genießen, teils sogar im Freien. Um den Einzelhandel in der Luisenstraße zu unterstützen plant Bürgermeister Bouillon auch dort beim nächsten Ostermarkt Stände aufzubauen. gtr