1. Saarland

Auf diesen Strecken blitzt heute die Polizei

Auf diesen Strecken blitzt heute die Polizei

Auf diesen Strecken blitzt heute die PolizeiSaarbrücken

Auf diesen Strecken blitzt heute die PolizeiSaarbrücken. Die Polizei hat für heute folgende Kontrollen angekündigt: auf der A 8 zwischen dem Dreieck Saarlouis und Heusweiler, auf der A 8 zwischen der Landesgrenze und Merzig, auf der A 62 zwischen dem Dreieck Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz, auf der A 620 zwischen dem Dreieck Saarbrücken und dem Dreieck Saarlouis sowie auf der B 423 zwischen Habkirchen und Blieskastel. redwww.polizei.saarland.deLandesentscheid von Schüler experimentierenSaarbrücken. Beim diesjährigen "Schüler experimentieren"-Wettbewerb werden morgen in Saarbrücken die besten naturwissenschaftlichen Projekte der Schüler gekürt. Vor der Preisverleihung können sich interessierte Besucher bei kostenlosem Eintritt am Mittwoch, 3. März von 10 bis 16 Uhr in der Congresshalle über 75 Nachwuchsprojekte von 160 Schülerinnen und Schülern informieren. Ausrichter sind ThyssenKrupp Drauz Nothelfer, die Stiftung MESaar und das Congress Centrum Saar. beraBetrüger haben Erfolg mit TodesprophezeihungSaarlouis. 13 000 Euro haben Betrügerinnen einer 74-Jährigen aus Saarlouis bereits am Freitag abgeknöpft. Das hat die Polizei erst gestern mitgeteilt. Die Frauen sprachen ihr Opfer in der Innenstadt von Saarlouis an und sagten der Frau und ihrem Mann den Tod in wenigen Tagen voraus, wenn sie nicht ihr Geld segnen lassen würden. Verängstigt habe sich die 74-Jährige darauf eingelassen und das in einem Tuch eingewickelte Geld segnen lassen. Zuhause angekommen sei in dem Tuch kein Geld mehr gewesen, sondern Papierschnipsel. redKulturThomas Lang und sein Buch "Bodenlos"In seinem Buch "Bodenlos" erzählt Thomas Lang vom Fummeln im Partykeller und den Problemen des Erwachsenwerdens. Am Donnerstag liest er in Saarbrücken. > Seite B 4 HochschuleBachelor macht Studenten mürbe Seit der Einführung der Bachelor-Abschlusses verzeichnen psychologische Beratungsstellen laut Studentenwerk einen Zulauf. > Seite B 5