1. Saarland

Auf den Spuren der Vorfahren

Auf den Spuren der Vorfahren

Remmesweiler. Kürzlich besuchte der pensionierte Professor James E. Kline aus Michigan, wie schon vor einiger Zeit, wieder einmal die Heimat seiner Vorfahren. Sie waren im Jahre 1834 nach Amerika ausgewandert. Begleitet wurde er von seinem Sohn und seinen beiden Enkeln

Remmesweiler. Kürzlich besuchte der pensionierte Professor James E. Kline aus Michigan, wie schon vor einiger Zeit, wieder einmal die Heimat seiner Vorfahren. Sie waren im Jahre 1834 nach Amerika ausgewandert. Begleitet wurde er von seinem Sohn und seinen beiden Enkeln. In Remmesweiler wurden sie von Ortsvorsteher Leander Alles (CDU) sowie von Klaus Gessner und Carola Gessner, die sich als Dolmetscherin betätigte, empfangen. Zuerst wurde das Bauernhaus von Peter Baus besichtigt, in dem die Vorfahren von James E. Kline einst wohnten. Anschließend ging es zum Geburtshaus des ebenfalls 1834 ausgewanderten Ackerers Johann Jakob Klein in die Urexweiler Straße, einem direkten Vorfahren von Kline. Nach einer Dorfbegehung erhielten die weit gereisten Gäste als Geschenke einen aktuellen Remmesweiler Dorfkalender und eine CD mit alten und neuen Fotos des Ortes. Weil die Vorfahren von James E. Kline mütterlicherseits aus Oberlinxweiler stammten stand noch ein Besuch in der Kulturscheune auf dem Programm. Hier zeigte ihnen Manfred Caspari das nach alten Plänen von 1769 erstellte Dorfmodell. gtr