1. Saarland

Auf den Spuren der edlen Tropfen

Auf den Spuren der edlen Tropfen

Schengen. Viele lieben das Endprodukt, doch die Wenigsten wissen, was es für die Winzer an Arbeit bedeutet, bis der Wein in Flaschen abgefüllt getrunken werden kann. In einem 160-seitigen Bildband mit über 600 Bildern und vielen Informationen zum Wein und zum Anbau nimmt Marc Schoentgen seine Leser mit auf die Reise durch zwölf Monate in den Weinbergen an der Luxemburger Mosel

Schengen. Viele lieben das Endprodukt, doch die Wenigsten wissen, was es für die Winzer an Arbeit bedeutet, bis der Wein in Flaschen abgefüllt getrunken werden kann. In einem 160-seitigen Bildband mit über 600 Bildern und vielen Informationen zum Wein und zum Anbau nimmt Marc Schoentgen seine Leser mit auf die Reise durch zwölf Monate in den Weinbergen an der Luxemburger Mosel. Mit seiner Kamera hat er die Winzer von Schengen bis nach Wasserbillig begleitet.Dabei hat Schoentgen sowohl die Menschen, als auch die Natur genau beobachtet und auf Fotos eingefangen. Das Ergebnis sind faszinierende, lebendige Bilder, auf denen die handelnden Menschen eine große Rolle spielen. "Bei meiner Arbeit richte ich den Blick bewusst auf diese Menschen, die die Moselregion entscheidend prägen und das Buch so lebendig wirken lassen", betont Schoentgen. Wie bereits in seiner Ausstellung über die Menschen aus Schengen im vergangenen Jahr, die die Bewohner des europäischen Winzerdorfes bei ihrer Arbeit oder in der Freizeit zeigte, ist es ihm wichtig, die Hauptakteure ganz natürlich zu zeigen. Es ist ihm gelungen, nicht nur den Wandel der Natur auf beeindruckende Weise zu dokumentieren, sondern ganz nah an den Menschen zu bleiben. Er zeigt sie bei nahezu allen Schritten, die vom Rebschnitt bis zur Präsentation des neuen Weins zu erledigen sind. Dabei dokumentiert er nicht, wie in einem Lehrbuch, die genauen Techniken oder Feinheiten: "Das Buch ist kein Lehrbuch, sondern es sind Momentaufnahmen eines Jahres. Zu sehen ist vor allem die Liebe der Beteiligten zu ihrem Produkt." Es sind jedoch genügend Informationen, um einen guten Einblick in die Themengebiete zu bekommen. Die Stimmung, beispielsweise während der Lese, ist für den Leser des Buches fast spürbar, ebenso die Lebensfreude und Begeisterung der Menschen auf den Bildern. Es ist nichts gestellt oder arrangiert. Schoentgen lässt seine Leser genauso nahe heran an die Menschen, wie diese ihn an sich herangelassen haben. Für ihn eine faszinierende Erfahrung: "Ich war begeistert von der Hilfsbereitschaft der Winzer. Es war auch ein tolles Lehrjahr für mich, denn ich bin ja eher ein Laie, was den Weinanbau betrifft."

Die schönsten Momente seien dabei die Begegnungen mit der Vielzahl an fleißigen, lebensfrohen und ausgelassenen Menschen gewesen, blickt der Autor zurück. In seinem Buch fasst Marc Schoentgen alle Winzer zusammen: die Winzer der Genossenschaftskellereien (Domaines Vinsmoselle), die Privatwinzer (OPVI) und die Winzer des Weinhandels. Ebenso gibt er einen Überblick über die Luxemburger Rebschulen, wo die Reben herkommen, das staatliche Weinbauinstitut aus Remich, die Crémant-Herstellung und er erklärt, wie ein Weinberg angelegt wird. Natürlich fehlen die Luxemburger Weinfeste nicht, bei denen die Weine zur Verkostung angeboten werden.

Die Idee zum Buch kam Marc Schoentgen während der Arbeit an seinem ersten Bildband "Schengen - En europäescht Wënzerduerf", das er anlässlich des Jubiläums zu 25 Jahren Schengener Abkommen veröffentlicht hat. Dazu hatte er Winzer aus Schengen bei der Arbeit begleitet und beobachtet. Dabei fiel ihm auf, dass der Weg von der Rebe zum Qualitätswein lang und unbekannt ist. So war die Idee geboren, ein Buch der Arbeit der Winzer, dem Wein und der Arbeit im Weinberg sowie im Weinkeller zu widmen. syr

Das Buch "Vun der Rief zum Wäin" ist auf Deutsch erhältlich in jeder luxemburgischen Buchhandlung, beim Gemeindeamt Perl, beim Tourismusbüro Nennig und bei Marc Schoentgen selbst, E-Mail: schengen@gms.lu. Es kostet 29 Euro und ist im Verlag Editions Saint-Paul erschienen, ISBN: 978-2-87963-833-1.