1. Saarland

Auf den Blackout folgt eine starke zweite Halbzeit

Auf den Blackout folgt eine starke zweite Halbzeit

Oberthal. Die Oberliga-Handballerinnen der FSG Oberthal-Hirstein haben ihr Ziel, die Niederlage beim Top-Team FSV Mainz 05 II in Grenzen zu halten, erreicht. Der ersatzgeschwächte Tabellenletzte unterlag beim Fünften mit 22:28 (10:18). "Es war sogar noch ein besseres Resultat für uns drin", meinte FSG-Trainer Uwe Hoffmann

Oberthal. Die Oberliga-Handballerinnen der FSG Oberthal-Hirstein haben ihr Ziel, die Niederlage beim Top-Team FSV Mainz 05 II in Grenzen zu halten, erreicht. Der ersatzgeschwächte Tabellenletzte unterlag beim Fünften mit 22:28 (10:18). "Es war sogar noch ein besseres Resultat für uns drin", meinte FSG-Trainer Uwe Hoffmann. Bis zum 5:5 in Minute elf verlief die Anfangsphase ausgeglichen. Oberthal leistete sich danach einen Blackout, und Mainz zog bis auf 17:5 weg. "Wie immer haben wir freie Bälle verworfen, technische Fehler produziert, die von Mainz gnadenlos ausgenutzt wurden", klagte Hoffmann. Seine Truppe zeigte jedoch Kampfgeist und verkürzte bis zur Pause auf 10:18. "Nach dem Wechsel haben wir die Deckung umgestellt, damit kam Mainz nicht klar", so der Coach. Über 16:22 kam die FSG noch einmal bis auf 20:24 heran. "Mit der Leistung in der zweiten Halbzeit bin ich super zufrieden. Wir haben nur zehn Tore zugelassen", freute sich Hoffmann. Am 16. Februar erwartet die FSG in der Bliestalhalle den Viertletzten TV Hauenstein. frf

Die Tore für die FSG: Christina Schuh 11/1, Lilli Weidel 4, Svenja Rausch-Dupont 3, Anna Scherer 2, Kim Rausch-Dupont, Nina Kannengießer je 1