Auch viele Politiker aus dem Saarland Opfer von Datenklau

Altmaier, Maas und Co. : Auch viele Saar-Politiker Opfer von Datenklau

Handynummern, Mails, Chats: Im Internet sind massenhaft persönliche Daten bekannter Personen aufgetaucht.

Ein großangelegter Diebstahl persönlicher Daten von Hunderten Prominenten schreckt Politik und Behörden in Deutschland auf. Die Attacke trifft Minister wie Heiko Maas (SPD) und Peter Altmaier (CDU), Bundes- und Landtagsabgeordnete sowie Kommunalpolitiker, Schauspieler und Moderatoren. „Die Bundesregierung nimmt diesen Vorfall sehr ernst“, erklärte eine Sprecherin am Freitag. Unter den via Twitter veröffentlichten Daten finden sich Telefonnummern, die öffentlich zugänglich sind, aber auch berufliche E-Mails, Handynummern, Kopien von Personalausweisen und Mietverträgen, Privatadressen, außerdem ganze Chatverläufe, Rechnungen und Briefe. Sogar private Chats und Sprachnachrichten von Ehepartnern und Kindern der Betroffenen wurden ins Netz gestellt.

Von führenden Saar-Politikern wurden nach ersten Erkenntnissen überwiegend Telefonnummern und Mail-Adressen veröffentlicht, teilweise falsche und alte. „Für mich persönlich verlief dieser Angriff völlig harmlos. Nichts Dramatisches wurde gehackt oder geleaked. Einzig meine Handy-Nummer“, sagte FDP-Landeschef Oliver Luksic der SZ. Auch bei der CDU-Politikerin Nadine Schön wurden „keine wirklich sensiblen Daten abgegriffen“. Sie betonte aber: „Teil eines Cyberangriffs zu sein, fühlt sich nicht gut an, es macht betroffen.“ Weitere Opfer des Datenklaus aus dem Saarland waren die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, ihre Parteifreunde Markus Uhl und Alexander Funk, die SPD-Politiker Christian Petry,  Heidtrud Henn sowie Landeschefin Anke Rehlinger, außerdem Thomas Lutze (Linke) sowie die Grünen Markus Tressel, Simone Peter und Hubert Ulrich. Der langjährige Landesvorsitzende vermutet russische Kräfte hinter dem Diebstahl. „Da sehe ich eigentlich nur Moskau“, sagte Ulrich: „Putins Hacker spielten schon beim Brexit oder bei der Trump-Wahl eine entscheidende Rolle. Und auch dieses Mal soll wieder eine Demokratie geschwächt werden, um antidemokratische Bewegungen nach vorne zu bringen.“