1. Saarland

Auch "Schwarzkittel" können mit dem Fußball umgehen

Auch "Schwarzkittel" können mit dem Fußball umgehen

Kleinblittersdorf. Der Fußball rollt zur Zeit vor allem unterm Hallendach. Der "Masters-Zirkus" zieht durch die Sporthallen - und mit ihm auch die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Dass die "Schwarzkittel" nicht nur pfeifen, sondern auch kicken können, bewiesen sie am Sonntag in der Spiel- und Sporthalle in Kleinblittersdorf

Kleinblittersdorf. Der Fußball rollt zur Zeit vor allem unterm Hallendach. Der "Masters-Zirkus" zieht durch die Sporthallen - und mit ihm auch die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Dass die "Schwarzkittel" nicht nur pfeifen, sondern auch kicken können, bewiesen sie am Sonntag in der Spiel- und Sporthalle in Kleinblittersdorf. Die Schiedsrichtergruppe Obere Saar hatte zur Kreismeisterschaft eingeladen. Neben den Gastgebern waren noch vier Teams aus den Gruppen Saarbrücken, Völklingen/Warndt, Sulzbach und Völklingen/Köllertal am Start. Gespielt wurde in Turnierform nach Futsal-Regeln. "Futsal deswegen, weil mehr gespielt und weniger gebolzt wird", sagt Heiko Frevel, Lehrwart der Schiedsrichtergruppe Obere Saar, "es ist einfach der fairere Fußball." Das zeigte sich auch in der Tatsache, dass die Schiedsrichter Jörg Probst und Sascha Siegwart keine Probleme mit ihren Kollegen hatten - es gab nicht eine Hinausstellung.Am Ende gab es eine kleine Überraschung. Die Gruppe Saarbrücken setzte sich mit drei Siegen und einem Unentschieden knapp vor der Gruppe Sulzbachtal durch. Die waren als Titelverteidiger und Saarlandmeister als leichter Favorit ins Turnier gestartet. Beide sind nun für das Hallenmasters der Schiedsrichter qualifiziert, das am 16. Februar in Ottweiler stattfindet. cor