Auch am Wochenende gibt's jetzt Infos übers Biosphärenreservat

Auch am Wochenende gibt's jetzt Infos übers Biosphärenreservat

Der Umzug von Blieskasteler Dienststellen ins neue Haus des Bürgers, das ehemalige Amtsgericht, ist beendet. Es beherbergt jetzt auch die „Infostelle Biosphärenreservat Bliesgau“. Diese wurde am Samstag eröffnet.

Im Blieskasteler Haus des Bürgers haben Gäste und Einheimische ab sofort die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Ausstellung über das Biosphärenreservat Bliesgau zu informieren. Die "Infostelle Biosphärenreservat Bliesgau" wurde am Samstag von der Blieskasteler Bürgermeisterin Amelie Faber-Wegener, dem Kleinblittersdorfer Bürgermeister Stephan Strichertz, Vorsitzender des Biosphärenzweckverbandes, und Roland Krämer, Staatssekretär im saarländischen Umweltministerium, offiziell eröffnet.

Die Infostelle ist ein Angebot der Stadt Blieskastel und des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau für Einheimische und Besucher des Biosphärenreservates. Sie umfasst eine kleine Ausstellung, einen Kinoraum, Informationsmaterial und Bliesgau-Produkte zum Mitnehmen.

"Der Biosphärenzweckverband Bliesgau hat sich zum Ziel gesetzt, ein Netzwerk an dezentralen Informationsmöglichkeiten für unsere Gäste zu schaffen. Ganz wichtig ist es, dass diese auch am Wochenende zugänglich sind", erklärte Verbandsvorsteher Stephan Strichertz bei der Eröffnung. "Zusammen mit den bereits bestehenden kleineren Infopunkten in Reinheim und Schwarzenacker sind wir nun gut aufgestellt".

Die "Infostelle Biosphärenreservat Bliesgau" ist bis zum 3. November auch am Wochenende geöffnet. Danach beschränken sich die Öffnungszeiten auf die Werktage.

Öffnungszeiten der "Infostelle Biosphärenreservat Bliesgau", Luitpoldplatz 5 in Blieskastel: Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 16 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 14 Uhr.

blieskastel.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung