Astronaut Thomas Reiter heute zu Gast in Reden

Astronaut Thomas Reiter heute zu Gast in Reden

Astronaut Thomas Reiter heute zu Gast in RedenNeunkirchen. Astronaut Thomas Reiter (Foto: ddp) ist heute als Referent in der Ausstellung "Das Auge des Himmels" in Reden zu Gast. Um 18 Uhr startet sein Vortrag im Lampensaal des ehemaligen Bergwerks. Reiter gibt einen Einblick in die Arbeit an Bord der Internationalen Raumstation ISS

Astronaut Thomas Reiter heute zu Gast in RedenNeunkirchen. Astronaut Thomas Reiter (Foto: ddp) ist heute als Referent in der Ausstellung "Das Auge des Himmels" in Reden zu Gast. Um 18 Uhr startet sein Vortrag im Lampensaal des ehemaligen Bergwerks. Reiter gibt einen Einblick in die Arbeit an Bord der Internationalen Raumstation ISS. Für den Vortrag wird kein gesonderter Eintritt erhoben. Besucher der Ausstellung zahlen sechs Euro Eintritt. Sie ist bis 21 Uhr geöffnet. Die Ausstellung "Das Auge des Himmels" ist bis 10. Januar 2010 verlängert worden. redNeue Zugverbindung in der GroßregionThionville/Esch/Belval. Eine neue Zugverbindung für berufspendler ist am Montagabend in der Großregion eingeweiht worden. Erstmals ist es möglich, vom lothringischen Thionville ins lothringische Longwy und weiter nach Belgien zu reisen - und zwar über Esch-Belval in Luxemburg. Ein Novum, wie wort.lu meldete, denn bisher war eine Zugverbindung von Lothringen nach Belgien oder umgekehrt nur über die luxemburgische Hauptstadt möglich. redZu viel Nickel in Dillinger TrinkwasserDillingen. Die Stadtwerke Dillingen wollen das Wasserwerk Nord in Dillingen für zwei Millionen Euro sanieren. Grund: Das Trinkwasser enthält zu viel Nickel. Der Grenzwert beträgt 20 Mikrogramm pro Liter, aus dem Wasserwerk Nord fließt Trinkwasser mit einem Nickelgehalt von 40 bis 50 Mikrogramm pro Liter. Negative gesundheitliche Folgen sind laut Nele Scharfenberg, Sprecherin des Saar-Gesundheitsministeriums, dadurch aber nicht zu befürchten. dögBürger zornig wegen geplanter BahnstreckeHahn. Viele Anwohner entlang der zukünftigen Bahnstrecke vom Flughafen Hahn nach Mainz befürchten große Probleme durch Lärm. Wie der SWR gestern weiter berichtete, soll für die Zugverbindung die vor 20 Jahren stillgelegte Strecke der Hunsrückbahn reaktiviert werden. Die Anwohner hätten kaum Ansprüche auf Lärmentschädigung, hieß es. Betroffen seien viele Bewohner von Neubaugebieten. Harald Rosenbaum, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchberg, sagte demnach, das Land habe zugesagt, im Einzelfall bei Häusern dicht an der Bahnstrecke die Lärmbelastung zu prüfen. Die Bahn soll ab 2014 fahren. redEuropadenkmal ist ein "Ort der Demokratie"Überherrn. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat in ihrer Publikation über "Orte der Freiheit und der Demokratie in Deutschland" das bald 40 Jahre alte Europadenkmal in Berus gewürdigt. Das Denkmal symbolisiere die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich, hieß es. red