1. Saarland

Arthroseforschung im Mittelpunkt am Uniklinikum

Arthroseforschung im Mittelpunkt am Uniklinikum

Mediziner und Wissenschaftler aus der Großregion kommen am Mittwoch, 15. Januar, am Uniklinikum in Homburg zusammen, um aktuelle Ergebnisse der Arthroseforschung zu diskutieren.

Rund fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden an Arthrose. Welche neuen Wege man bei der Behandlung der Krankheit künftig gehen könne, steht als Thema im Mittelpunkt.

Organisiert wird die Veranstaltung von den Homburger Professoren Magali Cucchiarini und Henning Madry vom Zentrum für Experimentelle Orthopädie. Sie gehören dem interregionalen "Knorpelnetz" an. Ziel dieser grenzüberschreitenden Kooperation ist ein besserer Austausch in der Arthroseforschung. Darüber hinaus stehen bei dem Treffen auch Themen zur Großregion auf dem Programm. Die Tagung findet von 16 bis 18 Uhr im Hörsaal des Zentrums für Experimentelle Orthopädie (Gebäude 37) statt. Auf die Besonderheit der Großregion wird der Finanz- und Europaminister Stephan Toscani eingehen.

uks.de