1. Saarland

Artenschutz vor der Haustür

Artenschutz vor der Haustür

Das Saarland macht dem Breitblättrigen Knabenkraut viel daher. „Wertvoll, schön und unter uns“, so beschreibt der Landesverband des Naturschutzbundes Nabu die bedrohte Nasswiesen-Pflanze. Gesucht werden Entdecker und Paten.

"Artenschutz ist eine weltweite Herausforderung, aber er fängt vor der eigenen Haustür an. Ich bin seit einem halben Jahr stolzer Pate einer Feuchtwiese in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg, nur wenige Kilometer von meinem Haus entfernt an der Niedschleife. Dort blühen leider nur noch drei Exemplare des Breitblättrigen Knabenkrauts, eine purpurrote Schönheit. Ich hoffe, dass es im nächsten Frühjahr mehr werden", so beschreibt Bundesumweltminister Peter Altmaier sein Engagement für die Orchideenart. Und bittet darum, dass sich viele weitere Saarländer einem Projekt des Nabu anschließen, das heißt das Knabenkraut entdecken, schätzen lernen und seine Vorkommen melden.

knabenkraut-saar.de