1. Saarland

Archäologische Forschungen um den Ringwall

Archäologische Forschungen um den Ringwall

Sitzerath. "Elf Jahre Terrex - 14 Jahre archäologische Forschungen um den Ringwall Otzenhausen": Das ist der Titel einer Ausstellung, die noch an diesem Sonntag in der Benkelberghalle in Sitzerath läuft. Die Ausstellung ist von zehn bis 16 Uhr geöffnet. Die originalen Ausstellungsstücke werden durch Nachbauten des Freundeskreises keltischer Hochwald ergänzt

Sitzerath. "Elf Jahre Terrex - 14 Jahre archäologische Forschungen um den Ringwall Otzenhausen": Das ist der Titel einer Ausstellung, die noch an diesem Sonntag in der Benkelberghalle in Sitzerath läuft. Die Ausstellung ist von zehn bis 16 Uhr geöffnet. Die originalen Ausstellungsstücke werden durch Nachbauten des Freundeskreises keltischer Hochwald ergänzt.Der Freundeskreis bietet auch fachliche Führung und Vorführungen keltischen Handwerks an. Die Ausstellung zeigt die wichtigsten Ergebnisse aus mehr als einer Dekade wissenschaftlicher Arbeit im und um den keltischen Zentralort "Hunnenring" bei Otzenhausen. Vorgestellt werden die Grabungen der Terrex auf dem Ringwall neben den neusten Erkenntnissen archäologischer Forschungsarbeit in seinem historischen Einzugsgebiet, im Gebiet der oberen Prims und Nahe.

Funde aus der Festung, sowie den Siedlungen und Gräberfeldern seines historischen Einzugsgebietes zeichnen das lebendige Bild einer keltischen Region am Südrand des Hunsrücks vom fünften Jahrhundert bis zum Auftauchen der Römer in der Region im ersten Jahrhundert vor Christus.

Ziel der Ausstellung ist es, neben der Präsentation der archäologischen Tätigkeiten und Ergebnisse, die Bevölkerung für die Historie zu interessieren. Das hat sich auch das Projekt "Steinreich" der Kulturlandschaftinitiative St. Wendeler Land (Kulani) vorgenommen. red