1. Saarland

Archäologe erzählt in der Hütte über seine römischen Forschungen

Archäologe erzählt in der Hütte über seine römischen Forschungen

Völklingen. Bei der nächsten Ringvorlesung am kommenden Dienstag, 7. Februar, in der Gebläsehalle im Weltkulturerbe Völklinger Hütte referiert Dr. Marcus Junkelmann. Er ist einer der bekanntesten Wissenschaftler der experimentellen Archäologie, wie es in der Ankündigung heißt. Es geht ihm darum, archäologische oder historische Forschung im konkreten Experiment nachzuprüfen

Völklingen. Bei der nächsten Ringvorlesung am kommenden Dienstag, 7. Februar, in der Gebläsehalle im Weltkulturerbe Völklinger Hütte referiert Dr. Marcus Junkelmann. Er ist einer der bekanntesten Wissenschaftler der experimentellen Archäologie, wie es in der Ankündigung heißt. Es geht ihm darum, archäologische oder historische Forschung im konkreten Experiment nachzuprüfen. Vor 25 Jahren marschierte Marcus Junkelmann unter historischen Bedingungen von Verona über die Alpen nach Augsburg. Bei seinen "Gewaltmärschen" demonstrierte der Historiker, dass die Ausrüstung römischer Soldaten durchaus funktionstüchtig war. Kleidung, genagelte Sandalen, Zelte oder Kochgeräte hatte er nach alten Abbildungen und Funden rekonstruiert.Morgen wird Junkelmann mit dem Vortrag "Römer im archäologischen Experiment" über seine Forschungen berichten. Beginn der Vorlesungen ist um 19 Uhr. Um 18 Uhr gibt es Themenrundgänge durch die Ausstellung "Asterix & Die Kelten". red