1. Saarland

Arbeitslosigkeit sinkt im Februar

Arbeitslosigkeit sinkt im Februar

Merzig-Wadern. Im Februar waren im Landkreis Merzig-Wadern 3040 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 125 weniger als im Januar. Der regionale Arbeitsmarkt präsentierte sich in einer besseren Verfassung als noch vor einem Jahr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 327 Arbeitslose weniger gezählt

Merzig-Wadern. Im Februar waren im Landkreis Merzig-Wadern 3040 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 125 weniger als im Januar. Der regionale Arbeitsmarkt präsentierte sich in einer besseren Verfassung als noch vor einem Jahr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 327 Arbeitslose weniger gezählt. Auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen errechnete sich eine Arbeitslosenquote von 5,8 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch 6,4 Prozent betragen."Verschiedene Indikatoren, hier stütze ich mich auf den Rückgang der Arbeitslosenzahl und die anhaltend stabile Kräftenachfrage, sprechen dafür, dass die konjunkturelle Belebung bereits eingesetzt hat und in den nächsten Monaten die Oberhand gewinnen wird", so Marlene Redler, Leiterin der Agentur für Arbeit Saarlouis gestern bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen.

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit wirkte sich in diesem Monat, nach Geschlechtern betrachtet, verstärkt bei den Männern aus. Im Februar waren 1711 Männer von Erwerbslosigkeit betroffen, 110 weniger als im Vormonat. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Frauen verringerte sich um 15 auf 1329. Im Vergleich zum Vorjahr waren 77 Frauen weniger als Arbeitslose registriert (minus 5,5 Prozent), bei den Männern 2504 weniger (minus 12,7 Prozent).

Zahlen der Geschäftsstellen

Die Entwicklung in den zum Kreis Merzig-Wadern gehörenden Geschäftsstellen sah so aus: Im Bezirk der Geschäftsstelle Merzig (Merzig, Mettlach, Perl, Beckingen) verringerte sich die Arbeitslosenzahl im Februar um 106 auf 1845. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,7 Prozent (Januar: 6,0 Prozent). Im Geschäftsstellenbezirk Wadern (Wadern, Losheim, Weiskirchen) wurden im aktuellen Monat 1195 arbeitslose Frauen und Männer gezählt, 19 weniger als im Vormonat. Hieraus errechnete sich eine Arbeitslosenquote von 5,9 Prozent (Januar: 6,0 Prozent). red