1. Saarland

Arbeitslosigkeit im Kreis steigt wieder an

Arbeitslosigkeit im Kreis steigt wieder an

Merzig-Wadern. Insgesamt waren 3016 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 118 mehr als im Juni. Im Vergleich zu Juli 2008 waren 360 Personen (plus 13,6 Prozent) mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug 5,7 Prozent nach 5,0 Prozent vor einem Jahr

Merzig-Wadern. Insgesamt waren 3016 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 118 mehr als im Juni. Im Vergleich zu Juli 2008 waren 360 Personen (plus 13,6 Prozent) mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug 5,7 Prozent nach 5,0 Prozent vor einem Jahr.Anstieg am Quartalsende"Die gestiegene Zahl der Arbeitslosen ist einerseits auf das Quartalsende zurückzuführen, zu dem viele befristete Arbeitsverhältnisse geendet haben", erläutert Frank Ruschel, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Saarlouis. "Zudem haben sich zahlreiche junge Menschen nach dem Ende ihrer Schul- und Berufsausbildung vorübergehend arbeitslos gemeldet."In der Altersgruppe der über 50-Jährigen verharrt die Zahl der Arbeitslosen im Juli mit 700 auf dem Niveau von Juni. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind 5,1 Prozent mehr Menschen in dieser Altersgruppe arbeitslos gemeldet. Die Anzahl der Menschen, die bereits länger als ein Jahr ohne Beschäftigung sind, lag mit rund 700 um 11 höher als im Juni. Binnen Jahresfrist ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen um 166 oder 19,1 Prozent gesunken.Die Nachfrage der Unternehmen nach Arbeitskräften für eine ungeförderte Beschäftigung ist im Vergleich zu Juni wieder leicht gestiegen. Dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und der Kreisagentur für Arbeit und Soziales wurden 211 neu zu besetzende Stellen für den 1. Arbeitsmarkt gemeldet, 45 mehr als im Juni. Zum Monatsende lagen noch 280 offene Stellenangebote vor. Gesucht werden hauptsächlich Werbefachleute, Fachlehrer sowie Restaurantfachleute und Kellner. Außerdem liegen Stellen in nennenswertem Umfang für Köche und Kochhelfer, Altenpflegepersonal, Friseure und Elektroinstallateure vor.Im Bezirk der Geschäftsstelle Merzig (Kreisstadt Merzig, Mettlach, Perl, Beckingen) stieg die Arbeitslosenzahl im Juli um 83 auf 1745. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,4 Prozent. Im Geschäftsstellenbezirk Wadern (Stadt Wadern, Losheim, Weiskirchen) wurden 1270 arbeitslose Frauen und Männer gezählt, 35 mehr als im Juni. Hieraus ergab sich eine Arbeitslosenquote von 6,3 Prozent.Junge ArbeitsplatzsuchendeIm Gesamtbezirk der Arbeitsagentur Saarlouis suchten seit vergangenen Oktober 1978 junge Menschen eine Ausbildungsstelle über die Arbeitsagenturen, 2,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Bisher wurden den Dienststellen der Arbeitsagentur 1751 Berufsausbildungsstellen gemeldet, 7,8 Prozent mehr als bis Juli 2008. Am Zähltag im Juli waren noch 550 Stellen unbesetzt und 524 Jugendliche unversorgt. "Rein rechnerisch könnten alle Schulabgänger versorgt werden", so Frank Ruschel, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Saarlouis, "Lehrstellen und Jugendliche passen aber nicht immer zusammen". red

Auf einen blickIm Juli waren 1626 Männer arbeitslos gemeldet, 64 mehr als im Juni, allerdings noch 320 mehr (plus 13,6 Prozent) als vor einem Jahr. Bei den Frauen hat sich die Zahl der Arbeitslosen gegenüber Juni 54 auf 1390 erhöht, gegenüber Juli 2008 sind das 3,1 Prozent mehr. Bei den Jüngeren unter 25 Jahren hat das Ende der Schul- und Berufsausbildung zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit geführt. Derzeit sind 480 junge Menschen arbeitslos gemeldet, 78 mehr als im Juni und deutliche 33,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. red