1. Saarland

Anreize zur energetischen Gebäudesanierung

Anreize zur energetischen Gebäudesanierung

St. Wendel. Wer mehr tut, als die Energieeinsparverordnung verlangt, spart in Zukunft nicht nur mehr Heizkosten, sondern wird augenblicklich, wenn alles bedacht wird, zwei Mal belohnt. Sowohl der Bund als auch das Land haben ein Förderprogramm aufgelegt. Beide schaffen Anreize, ältere Häuser energetisch zu sanieren

St. Wendel. Wer mehr tut, als die Energieeinsparverordnung verlangt, spart in Zukunft nicht nur mehr Heizkosten, sondern wird augenblicklich, wenn alles bedacht wird, zwei Mal belohnt. Sowohl der Bund als auch das Land haben ein Förderprogramm aufgelegt.Beide schaffen Anreize, ältere Häuser energetisch zu sanieren. Das neue Förderprogramm "Klima Plus Saar" unterstützt Investitionen saarländischer Eigenheimbesitzer in Wärmedämmung und neue Fenster relativ unkompliziert. Die Anträge müssen vor Beginn der Renovierungsarbeiten gestellt und die Sanierung von Fachunternehmen ausgeführt werden. Die Förderung durch die Landesregierung ist gestaffelt. Wer besonders gut dämmt, erhält höhere Zuschüsse.

Zusätzlich können Fördergelder der Bundesregierung über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) in Anspruch genommen werden.

Die Energieberater der Verbraucherzentrale helfen dabei, die richtige Maßnahme und das passende Förderprogramm für angestrebte Sanierungsmaßnahmen zu finden. Die Architekten und Ingenieure informieren auch zu allen anderen Fragen des Energiesparens und zeigen unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten auf. red

Persönliche Beratungen Donnerstags im Rathaus II. Terminvereinbarung beim Umweltamt: Telefon (0 68 51) 8 09 13 22.