Anregungen für ein gesünderes Leben

Anregungen für ein gesünderes Leben

Neunkirchen. "Gesundheit in Deutschland" heißt die Aktionswoche, die im Neunkircher Saarpark-Center noch bis kommenden Samstag, 6. Februar, stattfindet (wir berichteten). Die Besucher erhalten an 17 Ständen Informationen und Beratung rund um das Thema Gesundheit

Neunkirchen. "Gesundheit in Deutschland" heißt die Aktionswoche, die im Neunkircher Saarpark-Center noch bis kommenden Samstag, 6. Februar, stattfindet (wir berichteten). Die Besucher erhalten an 17 Ständen Informationen und Beratung rund um das Thema Gesundheit. Es wird beispielsweise Blutdruck gemessen sowie über dauerhafte Haarentfernung und medizinische Massageliegen informiert. Am Montag wurde die Veranstaltung eröffnet. Die Schirmherrschaft hat der saarländische Gesundheitsminister Georg Weisweiler. Zur Eröffnung sagte er: "Prävention ist wichtig und ich bin froh, dass das Thema Gesundheit hier mit dieser Veranstaltung aufgegriffen wird." Das betonte auch der Beigeordnete der Stadt Neunkirchen, Sören Meng. "Wir müssen sorgsamer mit unserer Gesundheit umgehen. Diese Veranstaltung ist ein Impuls, gesünder zu leben", so der Beigeordnete. Dass es sich bei dieser Veranstaltung bereits um Tradition handele, betonte Centermanagerin Heike Marzen. Zum achten Mal findet die Veranstaltung "Gesundheit in Deutschland" im Saarpark-Center statt. Mit von der Partie sind beispielsweise das Kreisgesundheitsamt, der Arbeiter-Samariter-Bund, der Malteser Hilfsdienst, der Sozialverband Deutschland sowie verschiedene Selbsthilfegruppen und Firmen, die mit ihren Produkten dazu beitragen, dass die Bevölkerung gesünder lebt. "Voraussetzung der Teilnahme an dieser Veranstaltung ist, dass man sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigt. Zudem muss die Beratung im Vordergrund stehen", berichtete der Veranstaltungs- und Projektmanager der Internationalen Prävention Organisation (IPO), Reinhard Roeder. IPO ist der Organisator der Veranstaltung. Dass die Teilnehmer beratend tätig sind, davon konnte sich Minister Weisweiler selbst überzeugen: Egal ob Körperfett- oder Blutdruckmessung: Weisweiler zögerte nicht und ließ beides geduldig über sich ergehen. Bei der Körperfettmessung bestätigte ihm Silvana Emmrich von Bodymed, dass sein Wert "kurz vor mittel, also gerade noch gut" sei. Es sei also alles in Ordnung. Und auch bei der Blutdruckmessung bekam der Minister ein gutes Zeugnis: "Einwandfrei. Sie sind kerngesund", sagte die Kreissozialleiterin des Deutschen Roten Kreuzes, Edda Philipp, die dem Minister den Blutdruck gemessen hatte. Weisweiler war beruhigt: "Ich bin aufgeregt. Das letzte Mal habe ich den Blutdruck vor einem halben Jahr messen lassen." Am heutigen Mittwoch, 3. Februar, startet das Trainingscenter Wasserturm auf der Aktionsbühne um 17.30 Uhr "Fit in den Frühling".Meinung

Eine Frage der Auslegung

Von SZ-RedakteurinYvonne Wildschütz Prävention ist wichtig. Da sind sich alle einig. Die Frage ist nur, wo fängt Prävention eigentlich an? Bei der Aktionswoche im Saarpark-Center jedenfalls bieten Firmen verschiedenstes an. Etwa einen Staubsauger, der Milben aus der Matratze saugen kann, oder Fliegengitter, die Wespen und Stechmücken fernhalten. Dies heißt nicht nur, dass Prävention vielseitig ist, sondern auch, dass es in Sachen Gesundheit nicht ausschließlich auf Bewegung und gesunde Ernährung ankommt. Zum gesunden Leben gehört mehr. Und genau das wollen Organisator und Aussteller im Saarpark-Center demonstrieren. Eine medizinische Massageliege beispielsweise stärkt den Rücken. Auch das wird dort gezeigt. Alles in allem gibt die Veranstaltung den Interessenten viele unterschiedliche Impulse in Sachen Gesundheit.