1. Saarland

Anklage: Angriff auf Busfahrer war versuchter Totschlag

Anklage: Angriff auf Busfahrer war versuchter Totschlag

(red) Ein 34 Jahre alter Mann, der im Februar an einer Bushaltestelle in der Saarbrücker Innenstadt den Busfahrer mit einem Messer angegriffen hat, ist wegen versuchten Totschlags angeklagt worden. Der Busfahrer hatte den Mann aufgefordert, den Bus nicht zu betreten, weil er und seine Begleiterin Getränke und Essen bei sich hatten. Daraufhin spuckte der Mann den Busfahrer an und beleidigte ihn, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der Fahrer habe die Polizei gerufen und den 34-Jährigen durch das Verriegeln der hinteren Tür am Verlassen des Busses hindern wollen. Doch dieser habe die Notentriegelung betätigt und sich von außen zum Busfahrer begeben. Dort habe er den Fahrer mit einem Klappmesser zwei Mal in den Hals stechen wollen. Der Fahrer habe jedoch ausweichen können. Der vorbestrafte Mann, ein Deutscher, schweigt bisher zur Tat. Die Überwachungskamera hat das Geschehen jedoch aufgezeichnet.