An Pfingsten Ausflug ins Mittelalter

An Pfingsten Ausflug ins Mittelalter

Köllerbach. Das Mittelalter war bestimmt nicht immer schön. Doch in unserer Zeit hindert einen natürlich niemand, sich gewissermaßen die Rosinen des Mittelalters herauszupicken. Mit dieser Überlegung starten die Stadt Püttlingen und der Verein "Die Tafelrunde" am Pfingstwochenende die mittlerweile 6. Auflage des mittelalterlichen Treibens in der Burgruine Bucherbach

Köllerbach. Das Mittelalter war bestimmt nicht immer schön. Doch in unserer Zeit hindert einen natürlich niemand, sich gewissermaßen die Rosinen des Mittelalters herauszupicken. Mit dieser Überlegung starten die Stadt Püttlingen und der Verein "Die Tafelrunde" am Pfingstwochenende die mittlerweile 6. Auflage des mittelalterlichen Treibens in der Burgruine Bucherbach. "Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre waren wir in der Lage, im Schnitt 30 Prozent des Gewinnes zum Erhaltung der Burg zu spenden", schildert Ludwig Heil, Vorsitzender "Tafelrunde", der auch die Patenschaft über die Burg innehat.

Zum Auftakt findet bereits am heutigen Freitagabend, 21. Mai, ein Kulturabend in der Martinskirche statt: Um 19 Uhr bietet Pfarrer Joachim Conrad eine kunsthistorische Führung an, zudem gibt die Gruppe "Pipes 'n'Strings" ein mittelalterliches Konzert. Am Samstag, Sonntag und Pfingstmontag gibt es dann das museumsgerechte Lager eines hochmittelalterlichen Adeligen in der Burg. Angesagt haben sich dafür weitere Musiker, Zauberer und Feuerkünstler. Um die Burg herum finden sich die Lager der Tafelrunde, der Wolfsbrüder, der Geächteten, des Kerpenvolkes und das Markthotel "Cubiculi", in dem sich Besucher in Ein- oder Zweistrohsack-Zelten einmieten können.

Erwachsene können sich in Rüstkunde, Kinder in Bogen- und Armbrustschießen unterweisen lassen. Neben mittelalterlich anmutenden Koch- und Bratstellen mit Gerichten der Altvorderen werden auch Gewandung, Lederwaren, Schmuck und weiteres Kunsthandwerk zum Verkauf angeboten. et