Amici Cantus widmeten sich Brahms und Schubert

Amici Cantus widmeten sich Brahms und Schubert

. Mit Tod und Vergänglichkeit hat sich das Programm auseinander gesetzt, das der Chor Amici Cantus aus Illingen in der Pfarrkirche St.

Stephan präsentierte. Unterstützt wurden die Sänger von Mitgliedern der Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserlautern. Die Gesamtleitung oblag Stefan Monshausen.

Im Mittelpunkt standen mehrere Chorwerke von Johannes Brahms. Ergänzt wurde das Programm durch zwei Werke von Franz Schubert: "Stabat mater", ein Chorwerk; und die Symphonie in h-moll, auch "Unvollendete" genannt, die vor allem durch ihre Klangfarben besticht.

Im letzten halben Jahr hatte sich der Chor intensiv auf das anspruchsvolle Programm vorbereitet und wusste seine Aufgabe unter dem ausdrucksstarken Dirigat seines Dirigenten und Chorleiters Stefan Monshausen zu meistern. Entsprechend begeistert bedankte sich das Publikum. Für die Amici Cantus gibt es kein Ausruhen, stehen doch bereits weitere Auftritte ins Haus. Am 1. Dezember wird der Chor beim VdK-Konzert in der Saarbrücker Ludwigskirche das Weihnachtsoratorium von Fidelis Müller aufführen. Und am 5. Januar um 18 Uhr lädt der Chor in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Illingen zu seinem Neujahrskonzert in die Illipse ein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung