1. Saarland

Am Wochenende ist wieder viel los

Am Wochenende ist wieder viel los

In knapp zwei Wochen ist bereits Heiligabend. Ihm gehen wie in jeden Jahr Weihnachtsmärkte voraus, auf denen man sich mit Geschenken für die Lieben eindecken und sich schon mal mit Glühwein und Naschwerk auf den Feiertag einstimmen kann. Die Saarbrücker Zeitung gibt einen Überblick.Gemeinde Namborn Gehweiler. Am Samstag, 13. Dezember, ist Weihnachtsmarkt in Gehweiler

Es gibt auch leuchtende Sternkerzen. Foto: dpa.

In knapp zwei Wochen ist bereits Heiligabend. Ihm gehen wie in jeden Jahr Weihnachtsmärkte voraus, auf denen man sich mit Geschenken für die Lieben eindecken und sich schon mal mit Glühwein und Naschwerk auf den Feiertag einstimmen kann. Die Saarbrücker Zeitung gibt einen Überblick.Gemeinde NambornGehweiler. Am Samstag, 13. Dezember, ist Weihnachtsmarkt in Gehweiler.Gemeinde MarpingenUrexweiler. An diesem Samstag, 13. Dezember, ist ab 15 Uhr Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz gegenüber der Pfarrkirche. Alsweiler. Der Reitverein Alstal feiert an diesem Sonntag, 14. Dezember, ab 15 Uhr Weihnachten. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorführungen der Spring- und Westernreiter sowie Reiten für Kinder. Um 17 Uhr beschenkt der Nikolaus die Kinder. Stadt St. WendelStadtmitte. Noch bis zum 14. Dezember lockt der große St. Wendeler Weihnachtsmarkt. Von elf bis 20 Uhr ist die Budenstadt geöffnet. Zahlreiche Attraktionen werden den Besuchern geboten, unter anderem der Zwergenwald, Greifvögel, Kamele, der Mittelaltermarkt oder die Rodelbahn. Osterbrücken. Der 16. Osterbrücker Adventsmarkt öffnet an diesem Samstag, 13. Dezember, um 15 Uhr auf dem Dorfplatz. An den Buden werden regionale Spezialitäten angeboten, und ab 16.30 Uhr spielt der Musikverein Haupersweiler Weihnachtslieder. Der Nikolaus kommt auch zum Osterbrücker Adventsmarkt, zu dem der Nikolaus-Sonderzug der Ostertalbahn fährt. Gemeinde NohfeldenSötern. An diesem Sonntag, 14. Dezember, findet der Söterner Weihnachtsmarkt statt. Gemeinde FreisenReitscheid. An diesem Samstag, 13. Dezember, und Sonntag, 14. Dezember, ist am Landwirtschaftsmuseum in Reitscheid Weihnachtsmarkt. Er beginnt am Samstag um 18 Uhr nach der Messe. Gegen 19 Uhr kommt der Nikolaus. Am Sonntag öffnet der Weihnachtsmarkt bereits um 14 Uhr. Kaffee und Kuchen gibt es am Nachmittag. Haupersweiler. Der Haupersweiler Nikolaus- und Weihnachtsmarkt lockt an diesem Samstag, 13. Dezember. Er beginnt um 17 Uhr am Vereinshaus. Eine halbe Stunde später schaut der Nikolaus vorbei. Asweiler. Am Samstag, 20. Dezember, beginnt um 16 Uhr auf dem Festplatz in Asweiler der Weihnachtsmarkt. Schwarzerden. Am Samstag, 20. Dezember, startet um 15 Uhr der Weihnachtsmarkt mit Nikolaus-Besuch auf dem Dorfbrunnenplatz in Schwarzerden. Eitzweiler. Am Mittwoch, 24. Dezember, Heiligabend, beginnt auf dem Festplatz "Etzwies" um 14 Uhr eine Weihnachtsfeier. Die Singgruppe Eitzweiler und die Bläsergruppe des Musikvereins "Edelweiß" sorgen für eine festliche Stimmung. Gemeinde TholeyTheley. Am diesem Samstag, 13. Dezember, wird die zweite Imsbacher Stallweihnacht in der Maschinenhalle auf dem Hofgut Imsbach gefeiert. Schauspieler, Sänger, Musiker sowie sechs Tiere lassen das Hofgut ab 17 Uhr zu einem Ort der weihnachtlichen Besinnung und Vorfreude werden. Der Eintritt kostet für Erwachsene zehn Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sind mit fünf Euro dabei. Sotzweiler-Bergweiler. An diesem Samstag, 13. Dezember, ist von elf bis 17 Uhr auf dem Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses in Bergweiler Weihnachtsmarkt. Ab 11.30 Uhr gibt es Gulaschsuppe.Bergweiler. Am Dienstag, 30. Dezember, wird ab 15.30 Uhr um den Christbaum und im Dorfgemeinschaftshaus in Bergweiler gefeiertNachbarkreiseSelchenbach. In Selchenbach (Kreis Kusel) ist an diesem Sonntag, 14. Dezember, Weihnachtsmarkt. Los geht es um 15 Uhr auf dem Dorfplatz. Um 17 Uhr schaut der Nikolaus vorbei, der für jedes Kind eine Überraschung hat. Zudem spielen Selchenbacher Musikanten auf. Deuselbach. Der Weihnachtsmarkt am Erbeskopf und die Krippenausstellung locken an diesem Samstag, 13. Dezember, und Sonntag, 14. Dezember, von elf bis 18 Uhr zum Hunsrückhaus. Erstmals wird es neben den Hütten ein Zelt geben, in dem Standbetreiber ihre Waren anbieten.